Kritische Stimme gegen Marktfundamentalismus

Cover vergrößern
Feindaten herunterladen

Michael Burawoy / Brigitte Aulenbacher / Klaus Dörre (Hrsg.)

Public Sociology

Öffentliche Soziologie gegen Marktfundamentalismus und globale Ungleichheit

Mit einem Nachwort von Hans-Jürgen Urban

Buch 258 Seiten ISBN:978-3-7799-3047-1 Erschienen:17.08.2015  

Lieferzeit: ca. 2 bis 3 Tage

Buch
19,95 € inkl. Mwst.
Beltz Juventa

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns: buchservice(at)beltz.de
oder rufen Sie uns an: (0 62 01) 60 07-4 86

Zur Produktliste »Soziologie«

Public Sociology

Öffentliche Soziologie gegen Marktfundamentalismus und globale Ungleichheit

Michael Burawoy plädiert für eine öffentliche und globale Soziologie, die ihre Stimme an der Seite der Zivilgesellschaft kritisch gegen Marktfundamentalismus und soziale Ungleichheiten erhebt.

Michael Burawoy plädiert für eine öffentliche und globale Soziologie, die ihre Stimme an der Seite der Zivilgesellschaft kritisch gegen Marktfundamentalismus und soziale Ungleichheiten erhebt. Das Buch beginnt mit der Frage, was Soziologie ist und welche Aufgaben sie hat. Der Autor zeigt, welche Wege der Gesellschaftsanalyse und -kritik beschritten werden und wo Wissenschaft und gesellschaftsverändernde Praxis einander bestärken können. Seine engagierte Stellungnahme entwirft eine lebendige Soziologie, die für Forschung und Lehre, Gesellschaftswissenschaften und -politik und zivilgesellschaftliches Engagement anregend ist.

Produktdetails

1. Auflage 2015

Bindeart: Broschiert

Format: 23 x 15,0 x 1,4 cm

Gewicht: 423g

Reihe: Arbeitsgesellschaft im Wandel

Schlagwörter

Soziologie |  Öffentlichkeit |  Lehre |  Forschung |  Zivilgesellschaft |  Engagement

Kategorien

Dies könnte Sie auch interessieren: