Bewältigung von Gewalterlebnissen durch außergerichtliche Schlichtung - Täter-Opfer-Ausgleich und Tatausgleich als opferstützende Instrumente - Gabriele Bindel-Kögel, Kari-Maria Karliczek, Wolfgang Stangl  | BELTZ
Gabriele Bindel-Kögel / Kari-Maria Karliczek / Wolfgang Stangl

Bewältigung von Gewalterlebnissen durch außergerichtliche Schlichtung

Täter-Opfer-Ausgleich und Tatausgleich als opferstützende Instrumente

E-Book/pdf (PDF) i Dieses E-Book ist mit Wasserzeichen geschützt, Sie können es auf allen Geräten lesen, die epub-fähig bzw. pdf-fähig sind.
Häufig gestellte Fragen zu E-Books und DRM
164 Seiten ISBN:978-3-7799-4493-5 Erschienen:09.09.2016  

Lieferzeit: Sofort (Download)

E-Book/pdf
36,99 € inkl. Mwst.

Andere Produktarten:

Beltz Juventa

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns: buchservice(at)beltz.de
oder rufen Sie uns an: (0 62 01) 60 07-4 86

Zur Produktliste »Soziologie«

Bewältigung von Gewalterlebnissen durch außergerichtliche Schlichtung

Täter-Opfer-Ausgleich und Tatausgleich als opferstützende Instrumente

Die außergerichtliche Schlichtung ist ein opferstützendes Instrument, auch für Opfer von Gewaltdelikten. Voraussetzung dafür ist die Berücksichtigung ihrer Bedürfnisse und Motive zur Beteiligung an einem solchen Verfahren.

Basierend auf einer umfangreichen qualitativen Studie in Deutschland und Österreich beantworten die Autor/innen die Frage, wie Copingstrategien von Opfern schwerwiegender Straftaten durch einen Täter-Opfer-Ausgleich bzw. einen Tatausgleich positiv beeinflusst werden. Sie eröffnen eine neue Perspektive auf das Erleben der Tatsituation, das für die Teilhabe der Opfer am Ausgleichsverfahren bedeutsam ist. Konfliktvermittler/innen erhalten Hinweise, wie sie mit diesem Wissen die Verarbeitungsprozesse der Opfer im Verlauf des Verfahrens gezielt unterstützen können.

Dies könnte Sie auch interessieren: