Zeitschrift für Diskursforschung/ Journal for Discourse Studies

Wenn "Genderwahn" zur "Tautologie" wird

Diskursstrukturen und Kommunikationsmacht in Online-Kommentarbereichen
Zusammenfassung

Online-Diskussionen sind soziale Praktiken, in denen durch die Positionierung von Akteuren im Rahmen spezifischer Kommunikationsstrukturen eigenständige Diskursgebilde entstehen. Der folgende Beitrag arbeitet exemplarisch den Kommunikationsverlauf eines Kommentarbereichs zu einem Artikel aus der Online-Ausgabe der Zeitung "Die ZEIT" heraus und zeigt, welche sprachpragmatischen Regeln der Anerkennung den diskursiven Verdichtungen zugrunde liegen und welche Vernetzungsstrukturen zwischen Diskurspositionen sich daraus ergeben. Diese können als Ermöglichungsbedingungen der Erreichung von Kommunikationsmacht verstanden werden und führen zu Dissenstendenzen innerhalb von digitalen Kommentarbereichen.
Schlagwörter: Online-Foren, Positionierung, Vernetzungsstrukturen, Kommunikationsmacht, semantische Rahmen, Online-Kommunikation, soziale Praxis, Diskursstruktur
Abstract: Online discussions are social practices, in which specific communicative structures and the positioning of the individual users create distinct discourse formations. The following paper reconstructs the communication flow of the comment section of a ZEIT-Online journal article to show how pragmatic linguistic rules of regocnition enable discoursive concentrations. It also shows what kind of network structures are formed thereby. These factors appear to be crucial for requiring communicative power and lead to a general tendency of dissent especially in digital comment sections.
Keywords: Online forums, positioning, networking structures, communicative power, semantic frames, online communication, social practice, structure of discourse

Jetzt freischalten 9,98 €

Beitrag
Wenn "Genderwahn" zur "Tautologie" wird
Zeitschrift für Diskursforschung (ISSN 2195-867X), Ausgabe 02, Jahr 2017, Seite 159 - 181

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal
Handy

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Wenn "Genderwahn" zur "Tautologie" wird

Zeitschrift

Zeitschrift für Diskursforschung (ISSN 2195-867X), Ausgabe 02, Jahr 2017, Seite 159 - 181

DOI

10.3262/ZFD1702159

Print ISSN

2195-867X

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Laura Maleyka / Sascha Oswald

Schlagworte