»Als wär ich ein Geist, der auf mich runter schaut« - Dissoziation und Traumapädagogik - Wilma Weiß, Esther Kamala Friedrich, Eva Picard, Ulrike Ding  | BELTZ
Wilma Weiß / Esther Kamala Friedrich / Eva Picard / Ulrike Ding

»Als wär ich ein Geist, der auf mich runter schaut«

Dissoziation und Traumapädagogik

Buch 248 Seiten ISBN:978-3-7799-2095-3 Erschienen:01.01.2014  

Lieferzeit: ca. 4 bis 7 Tage

Buch
24,95 € inkl. Mwst.
Beltz Juventa

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns: buchservice(at)beltz.de
oder rufen Sie uns an: (0 62 01) 60 07-4 86

Zur Produktliste »Differenzierung, Heterogenität & Inklusion«

»Als wär ich ein Geist, der auf mich runter schaut«

Dissoziation und Traumapädagogik

In Erziehungs- und Bildungseinrichtungen leben Mädchen und Jungen, die mithilfe dissoziativer Strategien traumatische Erfahrungen überlebt haben. Das Nichterkennen dissoziativer Strategien führt heute zu einer Spirale der dissoziativen Nichtreaktion. PädagogInnen brauchen Kompetenzen, um dies zu erkennen und entsprechend zu reagieren. Das nötige Fachwissen wird von E. K. Friedrich zur Verfügung gestellt. Ergänzend beschreibt sie Möglichkeiten der Diagnostik. E. Picard beantwortet mithilfe von Interviews mit Betroffenen die Frage, welches Verhalten von professionellen Bezugspersonen genutzt hat. W. Weiß stellt traumapädagogische Handlungsmöglichkeiten vor und U. Ding beschreibt einen Weg, in der Schule. Soziale Teilhabechancen zu ermöglichen.


»Für die Weiterentwicklung der Theorie der Traumapädagogik und ganz besonders für die praktische Arbeit bildet der vorliegende Band jedoch eine sehr gute Grundlage. In die Regale von Lehrer- und Teamzimmern gehört er als Standardwerk.« Zeitschrift Trauma & Gewalt
Produktdetails

1. Auflage 2014

Bindeart: Broschiert

Format: 15 x 22,9 x 1,4 cm

Gewicht: 398g

Reihe: Edition Sozial

Schlagwörter

Traumapädagogik |  Dissoziation |  Trauma

Kategorien

Dies könnte Sie auch interessieren: