Soziale Konstruktionen von Kinderarmut - Sinngebungen zwischen Erziehung, Bildung, Geld und Rechten - Maksim Hübenthal  | BELTZ
Maksim Hübenthal

Soziale Konstruktionen von Kinderarmut

Sinngebungen zwischen Erziehung, Bildung, Geld und Rechten

Buch 276 Seiten ISBN:978-3-7799-3306-9 Erschienen:  

Vorbestellbar, Lieferzeit: ca. 4 bis 7 Tage (ab 15.01.2018)

Buch
39,95 € inkl. Mwst.
Beltz Juventa

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns: buchservice(at)beltz.de
oder rufen Sie uns an: (0 62 01) 60 07-4 86

Zur Produktliste »Gesellschaft«

Soziale Konstruktionen von Kinderarmut

Sinngebungen zwischen Erziehung, Bildung, Geld und Rechten

Das gesellschaftliche Problem der Kinderarmut tritt in Deutschland in unterschiedlichen Sinngebungsfacetten auf – so als Erziehungs-, Bildungs-, Geld- und Rechtearmutskonstruktion.

Das Thema Kinderarmut steht immer wieder im Fokus öffentlicher Debatten. Zu dieser Präsenz gesellt sich ein zweites Merkmal: Differenz. So scheint nicht jeder Akteur das Gleiche zu meinen, wenn er oder sie über Kinderarmut spricht.
Vor diesem Hintergrund wird der Frage nachgegangen, welche sozialen Konstruktionen von Kinderarmut gegenwärtig im politischen Feld Deutschlands vorliegen. Mit Blick auf diesen machtvollen Gesellschaftsbereich zeigt sich, dass Kinderarmut in vier verschiedenen Formen auftreten kann: Erziehungs-, Bildungs-, Geld- und Rechtearmut. Alle vier Kinderarmutskonstruktionen verfolgen das Grundanliegen, eine Transformation der wohlfahrtsstaatlichen Regulierung sozial verletzter Kindheiten in Deutschland zu erreichen.

Produktdetails

1. Auflage 2018

Bindeart: Broschiert

Format: 15,0 x 23,0 cm

Reihe: Kindheiten

Schlagwörter

Konstruktionen |  Rechtearmut |  Erziehungsarmut |  Bildungsarmut |  Geldarmut

Kategorien