Migration und Soziale Arbeit | BELTZ

Migration und Soziale Arbeit

ZU.FLUCHT. Flucht - Trauma - Kunst. Das Theater ist eine Heimat

Zusammenfassung

Der Beitrag berichtet vom Theaterprojekt "Kleist. Das Erdbeben in Chili. Theater zwischen den Welten. Von Geflüchteten und Beheimateten". Es wurde unter Einbezug nicht-professioneller Darstellerinnen und Darsteller dreisprachig inszeniert (arabisch, farsi, deutsch) und fand von Januar bis Juni 2016 im Frankfurter Theater Willy Praml statt. Das Projekt wurde in der Frankfurter Kulturlandschaft mit außerordentlicher Aufmerksamkeit und Anteilnahme rezipiert; eine Fortsetzung wurde von verschiedenen Seiten angeregt. Vor diesem Hintergrund geht der Beitrag auch auf ein Nachfolgeprojekt ein. In einer längerfristig angelegten Versuchsanordnung sollen die Chancen von Theaterarbeit fu?r die Gestaltung des Zusammenlebens in einer interkulturellen Gesellschaft erkundet werden.
Schlüsselworte: Theater, Kulturarbeit mit Geflüchteten, Flucht, Heimat

Jetzt freischalten 6,98 €

Beitrag
ZU.FLUCHT. Flucht - Trauma - Kunst. Das Theater ist eine Heimat
Migration und Soziale Arbeit (ISSN 1432-6000), Ausgabe 04, Jahr 2017, Seite 305 - 312

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal
Handy

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

ZU.FLUCHT. Flucht - Trauma - Kunst. Das Theater ist eine Heimat

Zeitschrift

Migration und Soziale Arbeit (ISSN 1432-6000), Ausgabe 04, Jahr 2017, Seite 305 - 312

DOI

10.3262/MIG1704305

Print ISSN

1432-6000

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Willy Praml

Schlagworte