Migration und Soziale Arbeit | BELTZ

Migration und Soziale Arbeit

Afrikanische Zuwanderung nach Deutschland: Zwischen Flucht-, Familien-, Bildungs- und Erwerbsmigration

Zusammenfassung

Das Thema der "Flucht aus Afrika" ist zu einem alltäglichen Thema der medialen Berichterstattung geworden. Dabei wird zum einen meist ein sehr homogenes Bild der afrikanischen Zuwanderung gezeichnet, zum anderen werden düstere Prognosen mit überhöhten Zahlen einer großen Fluchtbewegung entworfen. Die zahlreichen Schätzungen leisten aber aufgrund ihrer vielen Unwägbarkeiten in naher und ferner Zukunft keine zuverlässigen Aussagen für den weiteren Verlauf des Wanderungsgeschehens aus Afrika. Die Zuwanderung von Schutzsuchenden aus Afrika hat zwar in den letzten Jahren zugenommen, doch kommt der größere Anteil an Afrikanerinnen und Afrikanern auf geregelten Wegen als Arbeitsmigranten, im Zuge des Familiennachzugs oder mit dem Ziel, an einer deutschen Hochschule ein Studium aufzunehmen. 2015 lag der Anteil der Asylantragsteller an der gesamten Zuwanderung aus Afrika bei unter 40%. Ziel dieser Ausführungen ist es die afrikanische Zuwanderung nach Deutschland in ihrer zunehmenden Vielschichtigkeit abzubilden.
Schlüsselworte: Zuwanderung aus Afrika, Flucht, Familienmigration, Bildungsmigration, Erwerbsmigration

Jetzt freischalten 6,98 €

Beitrag
Afrikanische Zuwanderung nach Deutschland: Zwischen Flucht-, Familien-, Bildungs- und Erwerbsmigration
Migration und Soziale Arbeit (ISSN 1432-6000), Ausgabe 04, Jahr 2017, Seite 346 - 356

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal
Handy

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Afrikanische Zuwanderung nach Deutschland: Zwischen Flucht-, Familien-, Bildungs- und Erwerbsmigration

Zeitschrift

Migration und Soziale Arbeit (ISSN 1432-6000), Ausgabe 04, Jahr 2017, Seite 346 - 356

DOI

10.3262/MIG1704346

Print ISSN

1432-6000

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Sebastian Prothmann

Schlagworte