Sozialmagazin

Aufruhr um die sexuelle Vielfalt

Zusammenfassung

Der Beitrag argumentiert im ersten Teil, dass sexuelle und geschlechtliche Vielfalt in Medien, Kunst und Politik präsent sind und zeigt sodann sexuelle und geschlechtliche Vielfalt in Bezug auf Jugendsexualität auf. Hierunter werden die körperlichen Veränderungen und der Pornografiekonsum ebenso wie LGBTIQ thematisiert. Zuletzt werden im Beitrag die Ziele einer Sexualpädagogik der Vielfalt und grundsätzliche methodische Prämissen ebendieser vorgestellt. Grundlegend ist dabei die Orientierung an einer auf Gewaltfreiheit zielenden, die Anerkennung der Vielfalt von Sexualitäten und Geschlechter achtenden und die Selbstbestimmung der Jugendlichen in den Vordergrund stellenden Sexualpädagogik.

Jetzt freischalten 4,98 €

Beitrag
Aufruhr um die sexuelle Vielfalt
Sozialmagazin (ISSN 0340-8469), Ausgabe 02, Jahr 2015, Seite 38 - 47

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal
Handy

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Aufruhr um die sexuelle Vielfalt

Zeitschrift

Sozialmagazin (ISSN 0340-8469), Ausgabe 02, Jahr 2015, Seite 38 - 47

DOI

10.3262/SM1502038

Print ISSN

0340-8469

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Elisabeth Tuider / Stefan Timmermanns

Schlagworte