Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit | BELTZ

Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit

Maßnahmenzentriertes Qualitätsmanagement im beruflichen Übergangssystem

Systematisierungsversuch für eine integrierte Konzeptionalisierung von pädagogischer Qualität in der beruflichen Benachteiligtenförderung
Zusammenfassung

Qualitätsentwicklung in beruflichen Benachteiligtenförderung fokussiert sich in der Regel auf die lokalen Kooperationssysteme und Handlungsbedarfe der Bildungsakteure. Wie eine Systematisierung der Organisationsstrukturen vor Ort, in den Maßnahmen und Einrichtungen, mit methodischen Strategien der Konzeptionsentwicklung exemplarisch und handlungsbezogenen umgesetzt werden kann, wird im folgenden Beitrag konkretisiert.

Jetzt freischalten 6,98 €

Beitrag
Maßnahmenzentriertes Qualitätsmanagement im beruflichen Übergangssystem
TUP - Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit (ISSN 0342-2275), Ausgabe 03, Jahr 2017, Seite 195 - 205

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal
Handy

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Maßnahmenzentriertes Qualitätsmanagement im beruflichen Übergangssystem

Zeitschrift

TUP - Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit (ISSN 0342-2275), Ausgabe 03, Jahr 2017, Seite 195 - 205

DOI

10.3262/TUP1703195

Print ISSN

0342-2275

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Sven Heuer

Schlagworte