Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit | BELTZ

Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit

Demokratiefähigkeit entsteht nicht von allein

Über ein erweitertes Verständnis Sozialer Arbeit
Zusammenfassung

Die Demokratiefähigkeit einer Gesellschaft hat auch mit demokratischer Bildung, demokratischer Erziehung zu tun, so Rainer Kilb. Und hier kommen vor allem die Schule, aber auch die Soziale Arbeit ins Spiel. Kilb analysiert in drei Schritten das Verhältnis von Sozialer Arbeit und demokratischer Bildung und fragt dabei: Was hat Soziale Arbeit mit Demokratie zu tun? Wie bilden sich biografisch autoritäre, für Rechtspopulismus offene Muster heraus? Welche demokratiefördernden Lernprozesse lassen sich im Spektrum Sozialer Arbeit platzieren?

Jetzt freischalten 6,98 €

Beitrag
Demokratiefähigkeit entsteht nicht von allein
TUP - Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit (ISSN 0342-2275), Ausgabe 04, Jahr 2017, Seite 254 - 265

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal
Handy

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Demokratiefähigkeit entsteht nicht von allein

Zeitschrift

TUP - Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit (ISSN 0342-2275), Ausgabe 04, Jahr 2017, Seite 254 - 265

DOI

10.3262/TUP1704254

Print ISSN

0342-2275

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Rainer Kilb

Schlagworte