Originell, humorvoll und zuweilen verdammt ernst

»Ein Jugendbuch, dessen Charme sogar notorische Ungern-Leser in den Bann ziehen wird.«
Dierk Wolters, Frankfurter Neue Presse, 9.7.2016

Cover vergrößern
Feindaten herunterladen

Todd Hasak-Lowy

Dass ich ich bin, ist genauso verrückt wie die Tatsache, dass du du bist

Ein Roman in Listen

Übersetzt aus dem Englischen von Karsten Singelmann

Buch neu 654 Seiten ISBN:978-3-407-82171-3 Erschienen:11.07.2016 Ab 14 Jahre 

Lieferzeit: ca. 3 bis 5 Tage

Buch
18,95 € inkl. Mwst.

Andere Produktarten:

Beltz & Gelberg

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns: buchservice(at)beltz.de
oder rufen Sie uns an: (0 62 01) 60 07-4 86

Zur Produktliste »Jugendbuch«

Dass ich ich bin, ist genauso verrückt wie die Tatsache, dass du du bist

Ein Roman in Listen

Darren steckt mitten im eigenen Teenager-Schlamassel, als sein Vater ihn mit seinem Coming-out überfällt und Darrens Leben völlig auf den Kopf stellt.

Eltern geschieden, Bruder auf ein entferntes College gezogen, keine Beziehung in Sicht: Darrens Leben ist eine einzige Baustelle. Und dann steht eines Morgens sein Dad unangekündigt in der Küche und beichtet ihm beim Donutessen, dass er schwul ist. Darren ist komplett überrumpelt und flüchtet spontan zu seinem Bruder. Ein durchgeknallter Selbstfindungstrip beginnt ...
Todd Hasak-Lowy erzählt mitreißend und schonungslos über einen Teenager in der Selbstfindungsphase.


»Ein Jugendbuch, dessen Charme sogar notorische Ungern-Leser in den Bann ziehen wird.« Dierk Wolters, Frankfurter Neue Presse, 9.7.2016

»Ein Roman, der die Schwellenangst vor dicken Wälzern nimmt. Keine schlechte Eigenschaft für ein Jugendbuch.« Julia Riedhammer, rbb Kulturradio, 8.8.

»Hasak-Lowys Listen-Roman ist hinreißend: bewegend, witzig und spannend. Seine Listen bringen die Phantasie des Lesers in Schwung, weil sie zwischen den Zeilen so viel offen lassen.« Sylvia Schwab, Deutschlandradio Kultur, 2.9.2016

»Durch den raffinierten Aufbau, einige amüsante Zwischenfälle und die sympathischen Charaktere ist das Jugendlichen-Thema alles andere als langweilig. Ein einzigartiges und wahrscheinlich unvergessliches Leseerlebnis.« Libelle, 8/ 2016

»Dem Autor ist es hier gelungen, eine unkonventionelle Idee sehr erfolgreich umzusetzen. Man wird der Liste nicht müde und freut sich auf jede neue Aufzählung, wobei einige nachdenklich gestaltet sind, andere wiederum sehr komisch oder überraschend. Mich persönlich hat das Buch und seine Gestaltungsweise begeistert und ich hoffe, dass wir noch viele weitere Bücher dieser Art sehen werden.« lizzynet.de, 12.8.2016
»Todd Hasak-Lowy hatte die ziemlich durchgeknallte Idee, einen Roman komplett in Listen zu schreiben. Und hat das tatsächlich gemacht.« Dierk Wolters, Frankfurter Neue Presse, 16.7.2016

»Kann man wirklich ein so dickes Buch nur in Listen erzählen, ohne zu langweilen? Es klappt.« Jürgen Reuß, Badische Zeitung, 23.8.2016

»Der Roman ist von der Struktur her ganz klar innovativ, ungewöhnlich, erfrischend. Auch der Stil ist sehr gelungen, witzig und mitreißend. Die Geschichte fesselt und der Gedanke ›Nur noch eine Liste‹, setzt sich unwillkürlich irgendwann beim Lesen durch.« Eva-Maria Obermann, schreibtrieb.aeom.de, 18.7.2016

»Trotz seines bemerkenswerten Umfangs gibt es keinerlei Längen. Ein außergewöhnliches Buch – uneingeschränkte Leseespfehlung!« Ulli Anton Gebauer, ekz.bibliotheksservice, 7/ 2016

»[Die Geschichte] ist nicht nur originell, sondern lässt sich auch richtig gut lesen.« druckbuchstaben.blogspot.de, 18.7.2016

»Ein Entwicklungsroman mit Tücken, originell verpackt wie eine dicke Tagebuchkladde.« Heike Brillmann-Ede, eselsohr, 9/ 2016

»Erstens: Lässig. Zweitens: Altersgerecht. Drittens: Spannend….« Barbara Czimmer-Gauß, Stuttgarter Zeitung, 9.11.2016

»[…] ungewöhnlich und absolut lesenswert.« Birgit Schollmeyer, bücherwurm Braunschweig, in BuchMarkt, 9/ 2016

»Das Buch bietet größtes Lesevergnügen und schildert den Kampf des Protagonisten, seine in Unordnung geratene Welt wieder fassbar zu machen.« Dominik Nüse-Lorenz, börsenblatt.net, 23.9.2016

»Hasak-Lowry reiht seine Listen […] zu einem grandiosen Roman, an dessen Ende nicht nur Darren zu sich gefunden hat, sondern auch der Leser ein wenig mehr über sich selbst weiß als zuvor.« Tatjana Stegmann, Die Rheinpfalz, 30.9.2016

»Darum lohnt es sich: Erstens, weil Darren so ein liebenswert unperfekter Außenseiter ist. Zweitens, weil die Geschichte so schön schnodderig geschrieben ist. Und drittens, weil die Listenform unfassbare Sogkraft entwickelt.« Geolino, 10/ 2016

»[…] eine einfühlsame und sehr menschliche Erzählung über das Erwachsenwerden und die Herausforderungen, die das Leben prägen.« Lidan Chai, 19 Jahre, eselsohr, 11/ 2016

»Für jeden, der noch eine Lektüre für den Herbst sucht, ein Muss!« Judith Lehr, Mindelheimer Zeitung, 3.11.2016

» […] Tempo, Witz und psychologischer Tiefenschärfe: ein Selbstfindungstrip, der bei allem Humor tief berührt.« Alice Werner, buchjournal kids, 1.10.2016

»Unversehens aber fügen sich diese Listen zur einzigartigen Erzählstimme: Gut verpackt zwischen ironischen und saloppen Einträgen sprechen viele Punkte direkt von Darrens Ängsten, Verletzungen und Sehnsüchten.« Manuela Kalbermatten, 1000 und 1 Buch, 4/2016

»Dynamisch, präzise und mitreißend geschrieben dürfte dieser wunderbare Schmöker selbst Lesemuffel in den Bann ziehen.« Ina Hochreuther, SuR, 12/1/2/ 2016/17
Produktdetails

Deutsche Erstausgabe

1. Auflage 2016

Bindeart: Gebunden

Format: 13,7 x 20,8 x 4,5 cm

Gewicht: 864g

Schlagwörter

Pubertät |  Orthodox |  Listen |  Homosexualität |  Vater |  Eltern |  Humor |  jüdisch

Kategorien

Dies könnte Sie auch interessieren: