Cover vergrößern
Feindaten herunterladen

Martin Baltscheit

Die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor

Buch 40 Seiten ISBN:978-3-407-79558-8 Erschienen:23.06.2016 Ab 4 Jahre 

Lieferzeit: ca. 3 bis 5 Tage

Buch
13,95 € inkl. Mwst.
Beltz & Gelberg

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns: buchservice(at)beltz.de
oder rufen Sie uns an: (0 62 01) 60 07-4 86

Zur Produktliste »Bilderbücher«

Die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor

Es war einmal ein alter Fuchs ohne Verstand.
Er wusste nichts und fühlte nur ...

Voller Wärme, Behutsamkeit und Humor erzählt dieses Bilderbuch vom Schicksal des alten Fuchses, der sich eines Tages in der Welt, die einmal die seine war, nicht mehr zurechtfindet. Eine kluge und außergewöhnliche Geschichte über das Älterwerden und das Zusammenleben der Generationen.

Deutscher Jugendliteraturpreis 2011 (Sparte Bilderbuch)
Silberne Feder des Deutschen Ärztinnenbundes 2011
Rheinischer Literaturpreis Siegburg 2012

»Die Schlichtheit der Sätze, die in aller Kürze und Prägnanz den ganzen Schmerz widerspiegeln, den der Fuchs erlebt: Martin Baltscheit gelingt es, über das vielschichtige Phänomen ›Demenz‹ so kurz und pointiert zu erzählen und es so zu illustrieren, dass es sich Kindern erschließt. Wie verstörend es ist, wenn der Fuchs nicht mehr weiß, dass er ein Fuchs ist, und ein Huhn nicht mehr erkennt, verstehen auch junge Leser.« DIE ZEIT

»Eine packende Fabel über das Altern und den Zusammenhalt der Generationen.« Süddeutsche Zeitung

»Schonungslos und raffiniert schildert Martin Baltscheit die Geschichte vom Fuchs, der vergisst, dass er ein Fuchs ist. Baltscheits grafischer Phantasie gelingt dabei das Unmögliche: den Verlust des Verstandes in Bilder zu übersetzen und nicht zu belehren.« NZZ

»So geradlinig und kühn, aber auch so sensibel und zurückhaltend hat noch kein Bilderbuch von Altersabbau oder Demenz erzählt. Eine Fabel, weit weg von den netten Omas lieber Bilderbücher, dafür mitten in der Wirklichkeit vieler alter Menschen.« NZZ am Sonntag

»Martin Baltscheit gestaltet das schwierige Thema Alzheimer in Bildern und Sprache. Er erlaubt, über den verwirrten Alten zu lächeln, aber er lässt ihm seine Würde.« Berliner Zeitung

»Mit viel Sensibilität und ebenso viel Humor wir hier das Thema Demenz behandelt. Ein sehr poetisches, berührendes Bilderbuch.« Bild der Frau

»Ein berührendes und humorvolles, abenteuerliches und herzerwärmendes Bilderbuch über das Älterwerden und das Zusammenleben der Generationen.« Schweizer Familie

»Ein wunderbares und sehr feinfühliges Bilderbuch über Demenz, einem Phänomen, dem immer mehr Kinder bei ihren Großeltern und Urgroßeltern begegnen, und das ihnen hilft, es besser zu verstehen.« versalia.de

»Eine warmherzige und ehrliche Bildergeschichte zum Gucken und Vorlesen.« Johanna Schoener, Die Zeit, 11.8.2016
Produktdetails

2. Auflage 2016

Bindeart: Gebunden

Format: 25 x 25,1 x 0,9 cm

Gewicht: 415g

Schlagwörter

Fabel |  Oma und Opa |  Älterwerden |  Demenz |  Tier

Kategorien

Dies könnte Sie auch interessieren: