Lena Hach erhält die Goldene Leslie | BELTZ
Donnerstag, 26. November 2015

Lena Hach erhält die Goldene Leslie

Beltz & Gelberg-Autorin wird für »Wanted. Ja. Nein. Vielleicht. « ausgezeichnet

Lena Hach erhält den diesjährigen rheinland-pfälzischen Jugendbuchpreis »Goldene Leslie« für ihren Roman »Wanted. Ja. Nein. Vielleicht.«. Der mit 2.000 EUR dotierte Preis wurde der Berliner Autorin heute Nachmittag im Kulturclub »schon schön« in Mainz verliehen.

 Das Buch von Lena Hach wurde ausgewählt, weil »man (…) die Gedanken, Gefühle und Taten von Finn, Lara und Moritz zu jeder Zeit nachvollziehen (kann). Und das weckt die Lust am Lesen«. Positiv sei auch, dass neben den vielen humorvollen Szenen auch ernste Themen wie Homosexualität oder der Verlust eines Familienmitglieds behandelt würden, ohne dass dabei die Leichtigkeit des Buchs verloren ginge: »Eins der fesselndsten Bücher, das man seit langem gelesen hat« urteilt die Jugendjury abschließend. Ein größeres Lob kann es kaum geben.

  Lena Hach und Beltz & Gelberg freuen sich über die Auszeichnung und bedanken sich herzlich bei der achtköpfigen Jugendjury und allen, die online für das Buch aus der Shortlist abgestimmt haben.  

(im Bild: Lena Hach (l.) mit der Goldenen Leslie und der Jury auf der Bühne in Mainz)