Peter Neudeck: »Expositionsverfahren« | BELTZ
Donnerstag, 30. November 2017, 14:00 Uhr bis 19:30 Uhr, Berlin

Peter Neudeck: »Expositionsverfahren«

Im Rahmen des Curriculums »PTBS im Kindes- und Jugendalter« der AWP Berlin

 Exposition bedeutet die bewusste Konfrontation mit angstbesetzten Situationen. Vor allem in der Behandlung von Angst- und Zwangserkrankten gehört die Exposition zu den wichtigsten Methoden der Verhaltenstherapie.

Exposition ist eine wirksame Behandlung bei Angststörungen. Ausgehend von einem transdiagnostischen Ansatz beschreiben moderne Konzepte Exposition als strukturiertes Programm innerhalb eines Behandlungspakets, in dessen Mittelpunkt die Überprüfung individueller angstbezogener Befürchtungen steht. Expositionsübungen können durch eine Vielzahl von Faktoren variiert und spezifiziert werden. Damit wird durch die Individualisierung einer Standardmethode die Effektivität für den einzelnen Patienten erhöht. Im Zentrum des Workshops stehen die Implikationen eines transdiagnostischen Konzepts im Hinblick auf die kognitive Vorbereitung der Patienten, sowie auf die Überprüfung dysfunktionaler ängstlicher Annahmen, Sicherheitsstrategien und die Entwicklung verbesserter Bedingungen zur Erreichung optimaler Lernerfolge.

Kosten: 350 €

Veranstaltungsort
AWP Berlin
Altes Hafengebäude
Tempelhofer Damm 227
12099 Berlin


Anfahrtsskizze

Anfahrt planen