Zeitschrift für Pädagogik | BELTZ

Zeitschrift für Pädagogik

Legenden der Lehrerbildung

Zur Diskussion einheitsstiftender Vermittlung von ‚Theorie‘ und ‚Praxis‘ im Studium
Zusammenfassung

Die traditionsreiche Diskussion eines Theorie-Praxis-Problems in der akademischen Lehrerbildung suggeriert, dass aufgrund fehlender Verbindungen eine Vermittlung zwischen Wissenschaft bzw. hier dem wissenschaftlichen Lehramtsstudium und der Berufspraxis der (angehenden) Lehrerinnen und Lehrer erforderlich sei. Ausgehend von der Programmatik zum Praxissemester in der Lehrerbildung werden in diesem Beitrag Vermittlungskonzepte von Wissenschaft, universitärem Studium und (vorzubereitender) Berufspraxis im aktuellen Lehrerbildungsdiskurs unter besonderer Berücksichtigung der verlängerten Praxisphasen rekonstruiert. Anschließend erfolgt die Ergänzung von Theorie-Praxis-Relationierungen jenseits des Lehrerbildungsdiskurses sowie der Verweis auf zentrale Differenzmerkmale von Wissenschaft und Berufspraxis. Bilanzierend werden Problemlagen des Lehrerbildungsdiskurses zur Diskussion gestellt, die unter dem Brennglas der Programmatik eines Praxissemesters erneut besonders hervortreten.

Jetzt freischalten 9,98 €

Beitrag
Legenden der Lehrerbildung
Zeitschrift für Pädagogik (ISSN 0044-3247), Ausgabe 2, Jahr 2020, Seite 270 - 287

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Legenden der Lehrerbildung

Zeitschrift

Zeitschrift für Pädagogik (ISSN 0044-3247), Ausgabe 2, Jahr 2020, Seite 270 - 287

DOI

10.3262/ZP2002270

Print ISSN

0044-3247

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Martin Rothland

Schlagworte

Lehrerbildung
Universität
Wissenschaft
Berufspraxis
Praxissemester