Entgrenzung der Jugend und Verjugendlichung der Gesellschaft - Zur Notwendigkeit einer »Neuvermessung« jugendtheoretischer Positionen - Andreas Heinen, Christine Wiezorek, Helmut Willems  | BELTZ

Tagungsband der Sektion Jugendsoziologie

Entgrenzung der Jugend und Verjugendlichung der Gesellschaft

Zur Notwendigkeit einer »Neuvermessung« jugendtheoretischer Positionen

Herausgegeben von Andreas Heinen / Christine Wiezorek / Helmut Willems

Buch, broschiert 351 Seiten ISBN:978-3-7799-3981-8 Erschienen:  

Vorbestellbar, Lieferzeit: ca. 3 bis 5 Tage (ab 20.11.2019)

Buch, broschiert
ca. 39,95 € inkl. Mwst.
Beltz Juventa

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns: buchservice(at)beltz.de
oder rufen Sie uns an: (0 62 01) 60 07-4 86

Zur Produktliste »Bildung und Erziehung«

Entgrenzung der Jugend und Verjugendlichung der Gesellschaft

Zur Notwendigkeit einer »Neuvermessung« jugendtheoretischer Positionen

Der Herausgeberband zur Herbsttagung der Sektion Jugendsoziologie an der Universität Luxemburg beschäftigt sich auf theoretischer und insbesondere auf empirischer Ebene mit der Frage, wie Jugend bei aller Vielfalt individueller ›Fahr- und Zeitpläne‹ als Lebensphase angemessen konzipiert werden kann. Die Beiträge bilden ein breites Spektrum ab und fassen neben soziologischen auch die erziehungswissenschaftlichen und psychologischen Diskussionen und Perspektiven zusammen.

Dies könnte Sie auch interessieren: