Florian Eßer

Das Kind als Hybrid

Empirische Kinderforschung (1896 - 1914)

E-Book/pdf (PDF) i Dieses E-Book ist mit Wasserzeichen geschützt, Sie können es auf allen Geräten lesen, die epub-fähig bzw. pdf-fähig sind.
Häufig gestellte Fragen zu E-Books und DRM
292 Seiten ISBN:978-3-7799-4085-2 Erschienen:01.10.2013  

Lieferzeit: Sofort (Download)

E-Book/pdf
31,99 € inkl. Mwst.

Andere Produktarten:

Beltz Juventa

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns: buchservice(at)beltz.de
oder rufen Sie uns an: (0 62 01) 60 07-4 86

Zur Produktliste »Kindheit/ Kindheitsforschung«

Das Kind als Hybrid

Empirische Kinderforschung (1896 - 1914)

In der empirischen Kinderforschung wurde das Kind bereits vor rund hundert Jahren in einer Form hervorgebracht, die sozialwissenschaftliche Theorien gegenwärtig dem (erwachsenen) Subjekt der Postmoderne zusprechen. Es war nicht einheitlich und homogen, sondern hatte eine komplexe und hybride Struktur. Eben in dieser Gestalt war es produktiv für die Kinderforschung als einem Laboratorium der Verwissenschaftlichung von Kindheit.


»Das Buch ist nicht nur für etablierte KindheitsforscherInnen und ErziehungswissenschaftlerInnen ein Gewinn, sondern eignet sich auch hervorragend für die Lehre.« Erziehungswissenschaftliche Revue
Produktdetails

1. Auflage 2013

Reihe: Kindheiten

Schlagwörter

Sozialwissenschaft |  Theorie |  Subjekt |  Postmoderne |  Kindheit |  Kinder- und Jugendhilfe

Kategorien

Dies könnte Sie auch interessieren: