Enzyklopädie Erziehungswissenschaft online (EEO) | BELTZ

Enzyklopädie Erziehungswissenschaft online

Fachgebiet

Jugend und Jugendarbeit

Jungenarbeit

Zusammenfassung

"Jungenarbeit" ist die geschlechtsbezogene pädagogische Arbeit erwachsener (Fach-)Männer mit Jungen. Als Arbeitsform und strukturelle Intervention richtet sie sich an Jungen und männliche Jugendliche als spezifische Zielgruppe. Ihre besondere Qualität erhält Jungenarbeit durch Geschlechterbezüge. In der Jungenarbeit sind die Person des Jungenarbeiters und die Beziehung zwischen Jungenarbeiter und Junge(n) von zentraler Bedeutung. Jungenarbeit findet als pädagogische Arbeit innerhalb von sozialen und institutionellen Bedingungen und Bezügen statt, was sowohl konzeptionell, als auch fachpolitisch relevant ist. Jungenarbeit ist eine Form der Professionalität und der Qualitätsentwicklung in der Sozialen Arbeit und in der Schule.



Inhalt:

Was ist "Jungenarbeit"?

1. Zielgruppe: Jungen

2. Jungenarbeit: Spezifika und fachliche Qualität

3. Der Jungenarbeiter

4. Institutionen und Jungenpolitik

Literatur

Jetzt freischalten 9,98 €

Beitrag
Jungenarbeit

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Jungenarbeit

DOI

10.3262/EEO13100127

Print ISSN

2191-8325

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Reinhard Winter

Schlagworte

Gender
Männlichkeit
Geschlecht
Jungen

Newsletter »EEO aktuell«

EEO aktuell erscheint vierteljährlich, ist völlig unverbindlich und kostenfrei und kann jederzeit abbestellt werden.
Jetzt abonnieren!