Enzyklopädie Erziehungswissenschaft online (EEO) | BELTZ

Enzyklopädie Erziehungswissenschaft online

Fachgebiet

Geschlechterforschung

Geschlecht zwischen Determination und Konstruktion: Auseinandersetzung mit biologischen und neurowissenschaftlichen Ansätzen

Zusammenfassung

Die Frage nach angeborenen oder erworbenen Geschlechtereigenschaften, nach biologischen oder sozialen Ursachen für Geschlechterdifferenzen und nach der Bedeutung von Sex oder Gender zur Behandlung von Geschlechterfragestellungen hat bis heute an Brisanz im wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Diskurs nicht an Bedeutung verloren. In diesem Beitrag werden naturwissenschaftliche Konzeptionen zur Erklärung der Kategorie Geschlecht genauer beleuchtet. Mit dem analytischen Repertoire der Genderforschung können unter den Perspektiven Science of Gender und Gender in Science reduktionistisch-biologische Festschreibungen von Geschlechtermerkmalen kritisch hinterfragt und die Forschungsprozesse der Naturwissenschaften in gesellschaftlichen Kontexten aufgedeckt werden. Die Anwendung dieser Ansätze auf die verschiedenen Epochen geschlechterbezogener Hirnforschung ermöglicht eine kritische Bewertung neurowissenschaftlicher Ergebnisse und deren Relevanz für erziehungswissenschaftliche Fragestellungen. Das Ziel dieser kritischen Auseinandersetzung ist nicht die Negierung oder Ignoranz biologischer Aspekte in der geschlechtlichen Entwicklung. Vielmehr geht es darum, Körperprozesse und Umwelt, Natur und Kultur in ihren Wechselwirkungen zu erfassen. Mit dem Konzept des Embodiment werden von Seiten der Genderforschung solche Entwicklungsdynamiken prozessual in den Blick genommen. -- -- Inhalt: -- Zur Aktualität der Geschlechterfrage / Analyseansätze der Genderforschung zur kritischen Reflexion der Naturwissenschaften / Auseinandersetzung mit Nature und Nurture / Von Sex und Gender zu Embodiment / Geschlecht in den Neurowissenschaften / Geschlecht und Naturwissenschaften: eine fortwährende Auseinandersetzung / Literatur

Jetzt freischalten 9,98 €

Beitrag
Geschlecht zwischen Determination und Konstruktion: Auseinandersetzung mit biologischen und neurowissenschaftlichen Ansätzen
EEO Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online (ISSN 2191-8325), Jahr 2012, Seite 1 - 38

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal
Handy

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Geschlecht zwischen Determination und Konstruktion: Auseinandersetzung mit biologischen und neurowissenschaftlichen Ansätzen

Zeitschrift

EEO Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online (ISSN 2191-8325), Jahr 2012, Seite 1 - 38

DOI

10.3262/EEO17090001

Print ISSN

2191-8325

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Sigrid Schmitz

Schlagworte

Hirnforschung
Geschlechterforschung
Biologie
Geschlecht

Newsletter »EEO aktuell«

EEO aktuell erscheint vierteljährlich, ist völlig unverbindlich und kostenfrei und kann jederzeit abbestellt werden.
Jetzt abonnieren!