Enzyklopädie Erziehungswissenschaft online (EEO) | BELTZ

Enzyklopädie Erziehungswissenschaft online

Fachgebiet

Soziale Arbeit

Geschlechterbewusste Soziale Arbeit

Zusammenfassung

Ausgangspunkt geschlechterbewusster Sozialer Arbeit ist die Einbeziehung der Kategorie Geschlecht als zentraler Erkenntniszugang in die Analyse des pädagogischen Handelns und der gesellschaftlichen und organisationalen Rahmungen Sozialer Arbeit. Geschlecht wird als soziales Phänomen verstanden, der Begriff Gender markiert in diesem Sinne den Anschluss an den internationalen Theoriediskurs. Der Beitrag umreißt zum einen die geschichtlich gewachsenen vergeschlechtlichten Tiefenstrukturen des gesamten Berufsfeldes der Sozialen Arbeit. Zum zweiten wird der widersprüchliche Prozess der Herausbildung heutiger geschlechterbewusster Sozialer Arbeit und ihres kritisch-reflexiven Potentials nachgezeichnet. Als deren bedeutendste initiative Impulsgeberin wirkte die feministische zweite Frauenbewegung im Prozess der sozialen Aufbruchsbewegungen der 60er Jahre. Insbesondere das Arbeitsfeld der offenen Jugendarbeit innerhalb der Kinder- und Jugendhilfe bot - zunächst mit Initiativen der Mädchenarbeit, später der Jungenarbeit und der Erschließung weiterer Felder kritisch-geschlechter-reflexiver Pädagogik - Räume der bis heute stetig neu theoretisch und praktisch diskutierten geschlechterpädagogischen Arbeit. In der aktuellen pädagogischen Arbeit kommt der Herausforderung, die Kategorien Geschlecht, Ethnie/Nation, soziale Klasse analytisch miteinander zu verschränken und zugleich (auch pädagogisch-praktisch) ihrer Verflüssigung Raum zu eröffnen, ein besonderes Gewicht zu. In diesem Sinne wird abschließend versucht, die Beziehung zwischen geschlechterbewusster und diversitätsbewusster Sozialer Arbeit programmatisch zu skizzieren.



Inhalt:

1 Einführung

2 Das Berufsfeld Soziale Arbeit unter der Genderperspektive

3 Gender in der Sozialen Arbeit: Positionierungen und begriffliche Klärungen

4 Gender in Arbeitsfeldern von Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen: Disparate Entwicklungen

5 Die Kategorie Gender in der Kinder- und Jugendhilfe: aktuelle Theorielinien und neue Fragen

6 Die Kategorie Gender im Kontext diversitätsbewusster Sozialer Arbeit: Ausblick

7 Literatur

Jetzt freischalten 9,98 €

Beitrag
Geschlechterbewusste Soziale Arbeit
EEO Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online (ISSN 2191-8325), Jahr 2013, Seite 1 - 24

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal
Handy

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Geschlechterbewusste Soziale Arbeit

Zeitschrift

EEO Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online (ISSN 2191-8325), Jahr 2013, Seite 1 - 24

DOI

10.3262/EEO14130279

Print ISSN

2191-8325

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Heike Fleßner

Schlagworte

Gender
Feminismus

Newsletter »EEO aktuell«

EEO aktuell erscheint vierteljährlich, ist völlig unverbindlich und kostenfrei und kann jederzeit abbestellt werden.
Jetzt abonnieren!