Enzyklopädie Erziehungswissenschaft online (EEO) | BELTZ

Enzyklopädie Erziehungswissenschaft online

Fachgebiet

Medienpädagogik

Frühe Kindheit

Zusammenfassung

Als "Frühe Kindheit" wird gewöhnlich in der Erziehungswissenschaft das Alter zwischen 3 und 6 Jahren beschrieben. Wir decken hier jedoch die Altersspanne auch der "vorgeburtlichen Entwicklung und der frühesten Kindheit" von 0-3 Jahren (vgl. Elsner/Pauen 2012, S. 159-185) mit ab. Dies ist unter dem Blickwinkel einer medienpädagogischen Perspektive sinnvoll, da bereits kleinste Kinder mediale Erfahrungen machen und pränatal die mediale Umgebung ,griff auf seine entwicklungspsychologischen, identitätstheoretischen und medienpädagogischen Aspekte hin befragen. Daran anschließend werden wir die für die frühe Kindheit dominierende Sozialisationsinstanz in den Blick nehmen, die Familie, und Medien in der Familie als Faktum, soziales Konstituens und als sozialen Raum elterlicher Regelung beleuchten. Im letzten Teil schließlich nehmen wir die frühkindliche Medienpraxis, verstanden als aktive Medienaneignung, genauer unter die Lupe, wobei wir dem Aspekt Medien und Gender eine zusätzliche Relevanz einräumen.



Inhalt:

1. Medien als Symbolsysteme

2. Medien und Familie in der Frühen Kindheit

3. Medienpraxis und Medienaneignung der Kinder

Literatur



Jetzt freischalten 9,98 €

Beitrag
Frühe Kindheit
EEO Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online (ISSN 2191-8325), Jahr 2013, Seite 1 - 36

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal
Handy

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Frühe Kindheit

Zeitschrift

EEO Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online (ISSN 2191-8325), Jahr 2013, Seite 1 - 36

DOI

10.3262/EEO18130285

Print ISSN

2191-8325

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Gudrun Marci-Boehncke / Marion Weise

Schlagworte

Familie
Lernen
Medien
Identität
Geschlecht
frühe Kindheit

Newsletter »EEO aktuell«

EEO aktuell erscheint vierteljährlich, ist völlig unverbindlich und kostenfrei und kann jederzeit abbestellt werden.
Jetzt abonnieren!