Enzyklopädie Erziehungswissenschaft online (EEO) | BELTZ

Enzyklopädie Erziehungswissenschaft online

Fachgebiet

Waldorfpädagogik

Lernen aus bildungswissenschaftlicher Sicht

Zusammenfassung

Bisher wird zum Verständnis von Lernen ein aus der Psychologie stammender Modellierungsansatz verwendet, der es möglichst inhaltsunabhängig nach dem Muster naturwissenschaftlicher Erfassung versucht und damit biologisch argumentiert: menschliches Lernen unterscheidet sich dann nicht von tierischem. Damit werden aber wesentliche Aspekte des Lernens ausgeblendet, die vor allem für schulisches und aka-demisches Lernen konstitutiv sind. Dazu ist ein bildungswissenschaftlich gefasster Lernbegriff erforderlich, der die psychologischen Konzepte mit wissenskulturellen Überlegungen verbindet. Das hat dann Konsequenzen für die Didaktik, den Umgang mit dem Lernen als sinnabhängiges Handeln, die qualitativ anders sind als die bisher üblichen Instruktions- Motivations- und Steuerungskonzepte.

Jetzt freischalten 9,98 €

Beitrag
Lernen aus bildungswissenschaftlicher Sicht
EEO Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online (ISSN 2191-8325), Jahr 2017, Seite 1 - 29

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal
Handy

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Lernen aus bildungswissenschaftlicher Sicht

Zeitschrift

EEO Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online (ISSN 2191-8325), Jahr 2017, Seite 1 - 29

DOI

10.3262/EEO22170384

Print ISSN

2191-8325

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Wolfgang Nieke

Schlagworte

Newsletter »EEO aktuell«

EEO aktuell erscheint vierteljährlich, ist völlig unverbindlich und kostenfrei und kann jederzeit abbestellt werden.
Jetzt abonnieren!