Der pädagogische Blick | BELTZ

Der pädagogische Blick

„Am Aufwand kann es nicht liegen“ – eine rekonstruktive Untersuchung zur Digitalisierung im Lehralltag an Hochschulen

Zusammenfassung

Der Beitrag präsentiert erste Ergebnisse der Studie Digitalisierung im Lehralltag an Hochschulen. Thematisiert werden die Widersprüche zwischen den (gängigen) Common Sense Argumentationen für und gegen die Nutzung digitaler Medien und den (eigentlich) handlungsleitenden Orientierungen hinsichtlich der Digitalisierung der Lehrpraxis. Beispielhaft wird das Argument des Aufwandes (den der Einsatz digitaler Medien in der Lehre vermeintlich verursacht) herausgegriffen und anhand dreier Interviews rekonstruiert. Die gezeigten Ergebnisse legen nahe, die blinden Flecken der Digitalisierung an Hochschulen praxeologisch auszuleuchten, die Eigenlogik der Organisation Hochschule stärker einzubeziehen sowie den Prozess der Digitalisierung differenzierter zu betrachten - dessen Alltagsverständnis eingeschlossen.

Jetzt freischalten 6,98 €

Beitrag
„Am Aufwand kann es nicht liegen“ – eine rekonstruktive Untersuchung zur Digitalisierung im Lehralltag an Hochschulen
Der pädagogische Blick (ISSN 0943-5484), Ausgabe 2, Jahr 2020, Seite 70 - 81

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

„Am Aufwand kann es nicht liegen“ – eine rekonstruktive Untersuchung zur Digitalisierung im Lehralltag an Hochschulen

Zeitschrift

Der pädagogische Blick (ISSN 0943-5484), Ausgabe 2, Jahr 2020, Seite 70 - 81

DOI

10.3262/PB2002070

Print ISSN

0943-5484

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Aline Bergert

Schlagworte

Digitalisierung
Lehre
teaching
Universitäten
digitalization
qualitative Interviews
universities
Qualitative
everyday perspective
Lehralltag