Kriminologisches Journal | BELTZ

Kriminologisches Journal

Der Umgang mit Kriminalität auf parteipolitischer Ebene

Eine Auswertung von Wahlprogrammen
Zusammenfassung

Vor dem Hintergrund empirischer Untersuchungen wird die Entwicklung des parteipolitischen Diskurses zum Thema Kriminalität in Deutschland dargestellt. Seit der Jahrtausendwende zeigt sich auf parteipolitischer Ebene eine deutliche Hinwendung zu sanktionsorientierteren Reaktionen und Lösungsmustern von straffälligem Verhalten. Die Berücksichtigung wissenschaftlicher Ergebnisse zu der Thematik geht zurück, die Politik orientiert sich mehr und mehr an der Medienberichterstattung. In einer eigenen Untersuchung werden die Bundestagswahlprogramme der großen im Bundestag vertretenen Parteien der letzten Jahre hinsichtlich der Vorschläge zur Kriminalprävention untersucht. Die Hinwendung zu punitiveren Reaktionsformen kann vor allem für die konservativen Parteien bestätigt werden.

Jetzt freischalten 3,00 €

Beitrag
Der Umgang mit Kriminalität auf parteipolitischer Ebene
Kriminologisches Journal (ISSN 0341-1966), Ausgabe 2, Jahr 2019, Seite 87 - 106

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal
Handy

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Der Umgang mit Kriminalität auf parteipolitischer Ebene

Zeitschrift

Kriminologisches Journal (ISSN 0341-1966), Ausgabe 2, Jahr 2019, Seite 87 - 106

DOI

10.3262/KJ1902087

Print ISSN

0341-1966

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Helmut Kury / Jördis Schüßler

Schlagworte

Kriminalpolitik
attitudes towards punishment and crime policy
crime politics
crime prevention and political parties
harsh punishment vs. alternatives
Harte Strafen vs. Alternativen
Kriminalprävention politischer Parteien
media and crime politics
Medien und Kriminalpolitik
populist crime policy
Populistische Kriminalpolitik
punitiveness
Punitivität
Sanktionseinstellungen und Kriminalpolitik