Unterrichtswissenschaft | BELTZ

Unterrichtswissenschaft

Kompetenz angehender Lehrkräfte zum Argumentieren mit Evidenz: Erhöht ein Training von Heuristiken die Argumentationsqualität?

Pre-Service Teachers´ Evidence-Based Argumentation Competence: Can a Training of Heuristics Improve Argumentative Quality?
Zusammenfassung

In Diskussionen um evidenzbasierte Praxis im Bildungswesen werden zunehmend Forderungen artikuliert, Lehrkräfte sollten bildungswissenschaftliche Forschungsbefunde bewerten und für schulrelevante Fragestellungen nutzen können. In der vorliegenden quasi-experimentellen Studie erprobten wir eine Intervention, die Lehramtsstudierenden grundlegende Heuristiken zur Bewertung und argumentativen Nutzung von Evidenz vermittelt. Fragestellungen waren, (a) wie sich die Intervention in der Argumentationsqualität in kooperativen Gruppendiskussionen während des Trainings und in einer nachfolgenden individuellen Testsituation niederschlägt, (b) ob die Teilnehmenden der Trainingsgruppe gegenüber einer Kontrollgruppe eine gesteigerte Argumentationsqualität aufweisen und (c) wie konsistent die Argumentationsqualität der Trainingsgruppe über die verschiedenen Situationen (Gruppendiskussion vs. Test) und Problemkontexte (alltags- vs. professionsbezogen) ausfällt. Hierzu wurden Daten von N = 30 Lehramtsstudierenden aus videografierten Gruppendiskussionen und der Testbearbeitung analysiert. Die Ergebnisse zeigten eine insgesamt hohe Argumentationsqualität in der Trainingsgruppe, die ihre Argumente systematischer und besser mit Evidenz begründete als die Kontrollgruppe. Innerhalb der Trainingsgruppe fiel die Argumentationsqualität über die vier Messgelegenheiten hinweg konsistent aus.



Schlüsselwörter: Evidenzbasierte Praxis, Argumentation, Lehramtsstudierende, Intervention



Current debates on evidence-based practice in education increasingly demand that teachers should be able to evaluate and use scientific evidence to inform their practice and decisionmaking. The present quasi-experimental study investigated a training program on pre-service teachers´ competence in evidence-based argumentation. We analyzed (a) the argumentative quality that the training instigated in group discussions during the training and in a subsequent individual written test, (b) whether the trained students´ argumentation differed from that of the control group, and (c) the consistency of the quality of the trained students´ argumentation in the various settings (group discussion vs. test) and problem contexts (healthvs. school-related problems). For this purpose, we analyzed the group discussions and test answers of N = 30 participants. The results showed an overall high argumentative quality in the training group. Trained students justified their arguments better and more systematically with evidence than students from the control group. Moreover, in the training group, argumentative quality was consistent across the four measurement occasions.



Keywords: Evidence-based practice, argumentation, pre-service teachers, intervention

Jetzt freischalten 9,98 €

Beitrag
Kompetenz angehender Lehrkräfte zum Argumentieren mit Evidenz: Erhöht ein Training von Heuristiken die Argumentationsqualität?
Unterrichtswissenschaft (ISSN 0340-4099), Ausgabe 03, Jahr 2015, Seite 209 - 224

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal
Handy

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Kompetenz angehender Lehrkräfte zum Argumentieren mit Evidenz: Erhöht ein Training von Heuristiken die Argumentationsqualität?

Zeitschrift

Unterrichtswissenschaft (ISSN 0340-4099), Ausgabe 03, Jahr 2015, Seite 209 - 224

DOI

10.3262/UW1503209

Print ISSN

0340-4099

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Manfred Prenzel / Johannes Bauer / Sandra Wenglein / Susanne Heininger

Schlagworte