Unterrichtswissenschaft | BELTZ

Unterrichtswissenschaft

Adaptiver Umgang mit Heterogenität im Unterricht

Adaptivity in teaching: dealing with heterogenity
Zusammenfassung

Eine der wichtigsten aktuellen Herausforderungen für das Bildungssystem ist es, in Unterricht und Schule die Heterogenität der Schülerinnen und Schüler zu berücksichtigen. Diese Herausforderung entsteht als Folge verschiedener gesellschaftlicher Entwicklungen, von denen hier drei kurz benannt werden sollen: (1) Die Unterschiedlichkeit der Schülerinnen und Schüler steigt im Zusammenhang mit der Umsetzung der UN-Behindertenkonvention (United Nations, 2006). Diese Konvention wurde von den meisten europäischen Ländern ratifiziert; in den deutschsprachigen Ländern geschah dies 2008 in Österreich, 2009 in Deutschland und 2014 in der Schweiz. Die Umsetzung der UN-Konvention führt zu weitreichenden Veränderungen im Bildungssystem. Beispielsweise werden derzeit in verschiedenen Bundesländern Reformen durchgeführt, durch die mehr Schülerinnen und Schüler mit besonderen pädagogischen Bedürfnissen in Regelschulen unterrichtet werden als an Förderschulen.

Jetzt freischalten 9,98 €

Beitrag
Adaptiver Umgang mit Heterogenität im Unterricht
Unterrichtswissenschaft (ISSN 0340-4099), Ausgabe 04, Jahr 2017, Seite 195 - 206

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal
Handy

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Adaptiver Umgang mit Heterogenität im Unterricht

Zeitschrift

Unterrichtswissenschaft (ISSN 0340-4099), Ausgabe 04, Jahr 2017, Seite 195 - 206

DOI

10.3262/UW1704195

Print ISSN

0340-4099

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Cornelia Gräsel / Jasmin Decristan / Johannes König

Schlagworte