Unterrichtswissenschaft | BELTZ

Unterrichtswissenschaft

Interprofessionelle Lehrkraftkooperation im inklusiven Unterricht aus der Perspektive der Schülerinnen und Schüler

Interprofessional teacher cooperation in inclusive education from the perspective of students
Zusammenfassung

Die Zusammenarbeit zwischen Lehrkräften unterschiedlicher Disziplinen gilt als wesentliche Gelingensbedingung in inklusiven Schulsettings (siehe z. B. Urban & Lütje-Klose, 2014), um heterogenen Lern-, Entwicklungs- und Förderbedürfnissen von Kindern und Jugendlichen mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf (SPF) angemessen zu begegnen. Bisherige Studien zur Erforschung von interprofessioneller Lehrerkooperation stützen sich fast ausschließlich auf die Sichtweise der Lehrkräfte. Die vorliegende Studie legt den Fokus jedoch auf die Sichtweise von Schülerinnen und Schülern, um eine mögliche Verzerrung durch sozial erwünschtes Antworten von Lehrkräften zu vermeiden. Datengrundlage bietet die ATIS-STEP (Attitudes Towards Inclusive Schooling - Students, TEachers and Parents) Studie, an der insgesamt 721 Schülerinnen und Schüler der vierten Schulstufe aus österreichischen Inklusionsklassen teilgenommen haben. Die Mehrheit der Schülerinnen und Schüler gaben in der Papier-Bleistifterhebung an, dass sie es "eher" mögen, wenn zwei Lehrerkräfte gemeinsam im Team unterrichten und dass sie sich dabei auch gut unterstützt fühlen. Die Ergebnisse von Multilevel-Regressionsanalysen zeigten, dass Schülerinnen die Teamkooperation der Lehrkräfte positiver bewerten und auch als unterstützender wahrnehmen als Schüler. Sowohl die positive Bewertung der Teamarbeit als auch die wahrgenommene Unterstützung können durch zwei Arten von Teamarbeit erklärt werden: Co-Teaching und individuelle Begleitung. Je stärker die Teamarbeit von den Schülerinnen und Schülern gemocht wird und als unterstützend wahrgenommen wird, desto stärker mögen die Schülerinnen und Schüler auch Gruppen- und Partnerarbeit. Darüber hinaus zeigte sich ein signifikanter positiver Zusammenhang zwischen dem Mögen der Lehrerkooperation und der wahrgenommenen Unterstützung durch die Lehrerkooperation mit dem schulischen Wohlbefinden und dem sozialen Integriertsein der Schülerinnen und
Schüler.
Schlüsselwörter: Lehrerkooperation, Teamarbeit, Schülerkooperation, schulisches Wohlbefinden

The interprofessional teacher cooperation is regarded as a significant key success factor for such inclusive settings (e.g. Urban & Lütje-Klose, 2014) to take an appropriate response to the different learning, developmental and needs of students with and without special educational needs. The findings on the research on interprofessional cooperation of teachers so far reported in the literature is almost exclusively based on the teachers´ perspectives. The present study focuses on the perspective of students to avoid bias based on social desirability of teacher reports. The ATIS-STEP (Attitudes Towards Inclusive Schooling - Students, TEachers and Parents) study with a full sample of 721 fourth grade students, who were educated in inclusive classes in Austria has been used as data basis. The majority of students in the paper pencil survey indicate that they "rather" like two teachers teaching in a team, and that feel well and supported. The results of multi-level regression analyses have shown that female students like cooperation of teachers more and feel more supported than male students. Both the preference for teamwork and the perceived support can be explained by two types of teamwork: co-teaching and individual support. The more students like the teamwork and experience it as supportive, the more students are also able to work as a group and with a partner. Moreover, there was a significant positive correlation between the preference for teacher cooperation and the perceived support provided by the cooperation of teachers with the school wellbeing and the social inclusion of students.
Keywords: teacher cooperation, teamwork, student cooperation, school wellbeing

Jetzt freischalten 9,98 €

Beitrag
Interprofessionelle Lehrkraftkooperation im inklusiven Unterricht aus der Perspektive der Schülerinnen und Schüler
Unterrichtswissenschaft (ISSN 0340-4099), Ausgabe 04, Jahr 2017, Seite 262 - 279

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal
Handy

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Interprofessionelle Lehrkraftkooperation im inklusiven Unterricht aus der Perspektive der Schülerinnen und Schüler

Zeitschrift

Unterrichtswissenschaft (ISSN 0340-4099), Ausgabe 04, Jahr 2017, Seite 262 - 279

DOI

10.3262/UW1704262

Print ISSN

0340-4099

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Susanne Schwab

Schlagworte