Zeitschrift für Pädagogik

"Nous ne croyons plus au progrès, le coeur n´y est plus"

Von der Fortschrittssemantik zur Innovationsrhetorik - Ein Essay
Zusammenfassung

Zusammenfassung: Der Beitrag fokussiert die Transformation der Idee des Fortschritts in jene der Innovation. "Erneuerung" scheint mit dem Anspruch auf Verbesserung und Steigerung konstitutiv verbunden zu sein. Die Kraft der Innovationsrhetorik zeigt sich im Bereich der Bildung daran, dass Erneuerungsimperativen auch dann gefolgt wird, wenn die implizit oder explizit erhobenen Ansprüche auf qualitative Steigerung und/oder (quantitative) Weiterführung ungeprüft bleiben. Daher müssen sich Innovationsbestrebungen kaum noch rechtfertigen, dafür umso mehr die Beibehaltung des Status quo. Diese Tendenz wird - rhetorisch zugespitzt - als "neomanisch" bezeichnet. Schlagworte: Innovation, Fortschritt, Neomanie, Tradition, Ästhetisierung

Abstract: The article focuses on the transformation of the concept of progress into that of innovation. "Renewal" seems to be constitutively linked with the claim to improvement and growth. In the field of education, the power of innovation rhetoric reveals itself in that imperatives of renewal are being followed even if the implicitly or explicitly raised claims to qualitative growth and/or (quantitative) development remain unaudited. Thus, efforts at innovation hardly need to be justified anymore, quite unlike efforts at maintaining the status quo. This trend is - in a rhetorically pointed manner - described as "neomanic". Keywords: Innovation, Progress, Neo-Mania, Tradition, Aesthetication

Jetzt freischalten 9,98 €

Beitrag
"Nous ne croyons plus au progrès, le coeur n´y est plus"
Zeitschrift für Pädagogik (ISSN 0044-3247), Ausgabe 06, Jahr 2015, Seite 823 - 836

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal
Handy

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

"Nous ne croyons plus au progrès, le coeur n´y est plus"

Zeitschrift

Zeitschrift für Pädagogik (ISSN 0044-3247), Ausgabe 06, Jahr 2015, Seite 823 - 836

DOI

10.3262/ZP1506823

Print ISSN

0044-3247

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Roland Reichenbach

Schlagworte