Zeitschrift für Pädagogik | BELTZ

Zeitschrift für Pädagogik

Schul- und Unterrichtsqualität aus der Mehrebenenperspektive

Ist die Schule oder die Klasse die relevante pädagogische Gestaltungseinheit?
Zusammenfassung

Ausgehend von Fends Konzept der Einzelschule als pädagogischer Handlungseinheit wurde untersucht, welche Bedeutung die Schule für die Erzeugung von Schul- und Unterrichtsqualität im Vergleich zu den anderen Ebenen innerhalb des Mehrebensystems des Schulwesens hat. Analysiert wurde die Varianzverteilung zentraler Merkmale der Qualität von Schule und Unterricht sowie der Lernergebnisse zwischen den Ebenen des Schulsystems mittels hierarchischer Varianzzerlegungen. Die Befunde zeigen, dass es nicht die eine zentrale pädagogische Handlungseinheit (weder Klasse, noch Schule oder System) gibt. Je nach Merkmal sind unterschiedliche Ebenen bedeutsam.

Jetzt freischalten 9,98 €

Beitrag
Schul- und Unterrichtsqualität aus der Mehrebenenperspektive
Zeitschrift für Pädagogik (ISSN 0044-3247), Ausgabe 1, Jahr 2019, Seite 24 - 39

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal
Handy

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Schul- und Unterrichtsqualität aus der Mehrebenenperspektive

Zeitschrift

Zeitschrift für Pädagogik (ISSN 0044-3247), Ausgabe 1, Jahr 2019, Seite 24 - 39

DOI

10.3262/ZP1901024

Print ISSN

0044-3247

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Tobias Feldhoff / Eckhard Klieme / Sabine Reh

Schlagworte

Schulsystem
Unterrichtsqualität
Schulqualität
Teaching Quality
School System
Mehrebenensystem
Lernergebnisse
Learning Outcomes
Multi-level System
School Quality