Zeitschrift für Pädagogik | BELTZ

Zeitschrift für Pädagogik

Selbstoptimierung, Selbstverwirklichung, investive Statusarbeit

Zur Verkopplung dreier Praxisformen
Zusammenfassung

Fabian Gülzau und Steffen Mau schlagen aus soziologischer Perspektive zwei konzeptionelle Achsen für die Analyse von Optimierungsprozessen vor: Die eine Achse bildet den Pol der Selbstentfaltung, die andere den Pol der Statusarbeit. Optimierungspraktiken – dies wird am Beispielen elterlicher Erziehungsarbeit illustriert – sind nie nur das eine oder das andere, sondern beides in unterschiedlichen Mischungsverhältnissen, was zu Vorsicht gegenüber generalisierenden Interpretationen von Optimierungspraktiken gemahnt.

Jetzt freischalten 9,98 €

Beitrag
Selbstoptimierung, Selbstverwirklichung, investive Statusarbeit
Zeitschrift für Pädagogik (ISSN 0044-3247), Ausgabe 1, Jahr 2020, Seite 29 - 35

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal
Handy

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Selbstoptimierung, Selbstverwirklichung, investive Statusarbeit

Zeitschrift

Zeitschrift für Pädagogik (ISSN 0044-3247), Ausgabe 1, Jahr 2020, Seite 29 - 35

DOI

10.3262/ZP2001029

Print ISSN

0044-3247

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Fabian Gülzau / Steffen Mau

Schlagworte

Selbstverwirklichung
Selbstoptimierung
Erziehungspraktiken
Self-Optimization
Parenting Practices
Self-Realization
Mittelschichten
investive Statusarbeit
Middle Classes
Investive Status-Work