Zeitschrift für Pädagogik | BELTZ

Zeitschrift für Pädagogik

Differenzielle Effekte der Unterrichtsqualität auf die aktive Lernzeit

Zusammenfassung

Angebot-Nutzungs-Modelle weisen Angebots- und Prozessmerkmale des Unterrichts sowie Prädispositionen der Lernenden aus, um Lernerfolge zu erklären. Zumeist werden hier direkte Effekte dargestellt, wohingegen differenzielle Effekte von Angebotsvariablen auf die Nutzung nicht abgebildet sind, obschon diese theoretisch häufig angenommen werden. Anhand des Konstrukts der aktiven Lernzeit wurde in dieser Studie untersucht, ob solche Interaktionen zwischen Unterrichtsqualität und Schüler*innenmerkmalen nachweisbar sind. Zwar zeigten sich in den Daten direkte Effekte von Klassenmanagement und dem eingeschätzten Leistungsniveau auf die aktive Lernzeit, ein entsprechender Nachweis für differenzielle Effekte konnte jedoch nicht erbracht werden.

Jetzt freischalten 9,98 €

Beitrag
Differenzielle Effekte der Unterrichtsqualität auf die aktive Lernzeit
Zeitschrift für Pädagogik Beiheft (ISSN 0514-2717), Ausgabe 1, Jahr 2020, Seite 81 - 94

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal
Handy

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Differenzielle Effekte der Unterrichtsqualität auf die aktive Lernzeit

Zeitschrift

Zeitschrift für Pädagogik Beiheft (ISSN 0514-2717), Ausgabe 1, Jahr 2020, Seite 81 - 94

DOI

10.3262/ZPB2001081

Print ISSN

0514-2717

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Sibylle Meissner / Samuel Merk / Benjamin Fauth / Marc Kleinknecht / Thorsten Bohl

Schlagworte

Aktive Lernzeit
Instruktionsqualität
individuelleLernausgangslagen
Differenzielle Effekte
Angebot-Nutzungs-Modell