Zeitschrift für Pädagogik | BELTZ

Zeitschrift für Pädagogik

Zeitschrift für Pädagogik 2/2021

Dass Kinder in der Schule heute in Jahrgangsklassen beschult werden, ist Ergebnis einer langen wie beschwerlichen Entwicklung. Der Thementeil von Marcelo Caruso zeichnet diesen komplexen Prozess nach, ordnet diesen bildungshistorisch ein (Marcelo Caruso) und zeigt, welche Möglichkeiten, aber auch welche Schwierigkeiten mit der Einführung von Jahrgangsklassen im 19. Jahrhundert in Lissabon (Carlos Manique da Silva), Preußen und den USA (Fanny Isensee/Daniel Töpper) einhergingen. Die Beiträge des Allgemeinen Teils behandeln des Weiteren folgende Themenzugänge: Thilo Schmidt und Wilfried Smidt untersuchen anhand einer konfirmatorischen Faktorenanalyse, inwieweit sich die pädagogisch-didaktischen Handlungskonzepte Selbstbildung, Ko-Konstruktion und Instruktion in den Förderorientierungen (früh-)pädagogischer Fachkräfte abbilden. Der Beitrag von Hanno Su und Johannes Bellmann zeigt, welche Verschiebungen des dominanten Diskurses um inklusive Bildung möglich werden, wenn man mit Hannah Arendt und Jacques Rancière von der pragmatischen Maxime der Gleichheit ausgeht. Saskia Bender und Nils Rennebach machen deutlich, dass sich inklusionsorientierte unterrichtliche Praxen des kooperativen Lernens als eine Stabilisierung der gegebenen Verhältnisse erweisen.

Institutionalisierung von Entwicklungsnormen im Elementarschulwesen - Schülerentwicklung und Jahrgangsgruppierung in Preußen und den USA im 19. Jahrhundert
Vorteil des Ungefähren - Bildungshistoriographie und die Konzeptualisierung von Jahrgangsklassen
Teilhabeordnungen inklusiven Unterrichts - Zwischen moralischen Normen und den Normen sozialer Praxen
Selbstbildung, Ko-Konstruktion oder Instruktion? - Orientierungen von Erzieherinnen und Kindheitspädagoginnen zur Förderung von Kindern im Kindergarten
Inklusive Bildung und die pragmatische Maxime der Gleichheit - Kritische und konstruktive Überlegungen im Anschluss an Hannah Arendt und Jacques Rancière

Zeitschrift für Pädagogik

Die Zeitschrift für Pädagogik - das Forum der erziehungswissenschaftlichen Diskussion: repräsentiert den aktuellen Stand der wissenschaftstheoretischen und methodologischen Auseinandersetzungen.

Die Zeitschrift für Pädagogik begründet und beurteilt wissenschaftlich Themen des öffentlichen Interesses aus den Bereichen Erziehung und Sozialisation, Bildungs- und Jugendpolitik.

Die Zeitschrift für Pädagogik informiert über Ergebnisse der empirisch-pädagogischen Forschung, der historischen Pädagogik und über internationale Entwicklungen.

Prof. Dr. Marcelo Caruso (verantwortlich)
Humboldt-Universität zu Berlin
Institut für Erziehungswissenschaften
Abteilung Historische Bildungsforschung
Unter den Linden 6
10099 Berlin

Manuskripte bitte an folgende Adresse einreichen: 

Stefan Johann Schatz

Stefan Johann Schatz
Redaktionsassistenz der Zeitschrift für Pädagogik
Humboldt-Universität zu Berlin
Institut für Erziehungswissenschaften
Unter den Linden 6
10099 Berlin
Deutschland
E-Mail: zfpaed.ewi(at)hu-berlin.de

Weitere Mitglieder:

Prof.'in Dr. Sabine Andresen
Universität Goethe-Universität Frankfurt am Main
Fachbereich Erziehungswissenschaften
Theodor-W.-Adorno-Platz 6
60323 Frankfurt am Main
Deutschland

Prof. Dr. Johannes Bellmann
Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Institut für Erziehungswissenschaft
Georgskommende 26 
48143 Münster
Deutschland
E-Mail: johannes.bellmann(at)uni-muenster.de

Prof. Dr. Kai S. Cortina (Besprechungen)
University of Michigan
Department of Psychology
530 Church St
Ann Arbor, MI; 48109-1043
E-Mail: kai.cortina(at)umich.edu

Prof. Dr. Roland Merten
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Institut für Erziehungswissenschaft
Lehrstuhl für Sozialpädagogik und außerschulische Bildung
Am Planetarium 4
07737 Jena

Prof. Dr. Roland Reichenbach
Universität Zürich
Institut für Erziehungswissenschaft
Freiestrasse 36
CH-8032 Zürich
Tel. +41 44 634 59 14
E-Mail: roland.reichenbach(at)ife.uzh.ch

Themenvorschau

Beiheft 2021 Dekade für Alphabetisierung und Grundbildung von Erwachsenen

1/2021: Pädagogische Praxen und Wissenschaften im Kontext von Re-Sakralisierung

2/2021: Jahrgangsklassen – Entstehung, Institutionalisierung und Transformation

3/2021: Bildung unter (digitaler) Beobachtung – Analysen zur wachsenden Bedeutung von Dateninfrastrukturen in Bildungspolitik und -steuerung

4/2021: Demokratieerziehung und die Herausforderungen des Liberalismus

05/2021: Schulische und berufliche Übergänge und Entwicklungsverläufe

06/2021: Forschungsdaten in der Erziehungswissenschaft – Datenqualität, Archivierung und Nachnutzungsmöglichkeiten

01/2022: noch offen

02/2022: Religion und Religiosität: Positionierungen in pädagogischen und erziehungswissenschaftlichen Kontexten

03/2022: Die Corona-Pandemie als pädagogisch relevantes Ereignis?

04/2022: Politische Bildung in der Migrationsgesellschaft


Die Autor_innen der Thementeile werden von den Thementeilverantwortlichen angefragt. Falls Sie selbst einen Thementeil konzipieren möchten, bittet die Redaktion um die Einreichung eines ausführlichen Exposés.

Die Mediadaten finden Sie unter Service -> Für Anzeigenkunden

Manuskripte werden als Word-Datei per E-Mail-Anhang an die Redaktion erbeten. Die Manuskripte durchlaufen ein double-blind peer review-Verfahren durch zwei unabhängige Gutachten (ein/e Herausgeber/in, ein/e externe/r Gutachter/in), die über Annahme oder Ablehnung entscheiden. Manuskripte können sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache eingereicht werden.

Manuskripte bitte an folgende Adresse einreichen:

Stefan Johann Schatz

Stefan Johann Schatz
Redaktionsassistenz der Zeitschrift für Pädagogik
Humboldt-Universität zu Berlin
Institut für Erziehungswissenschaften
Unter den Linden 6
10099 Berlin
Deutschland
E-Mail: zfpaed.ewi(at)hu-berlin.de

Die »Zeitschrift für Pädagogik« wird in folgenden Datenbanken und bibliografischen Diensten ausgewertet

  • CIJE (Central Index to Journals in Education, Phoenix, USA)
  • ERIC (Educational Resources Information Center, Washington D.C., USA)
  • FIS Bildung (Fachinformationssystem Bildung, Frankfurt a.M.)
  • PSYINDEX (Zentralstelle für Psychologische Information und Dokumentation, Trier)
  • SSCI (Social Sciences Citation Index, Institute for Scientific Information, Philadelphia, USA)
  • SOLIS (Informationszentrum Sozialwissenschaften, Bonn)

Die in der Zeitschrift veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere das der Übersetzung in fremde Sprachen, bleiben vorbehalten. Kein Teil dieser Zeitschrift darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – durch Fotokopie, Mikrofilm oder andere Verfahren – reproduziert oder in eine von Maschinen, insbesondere von Datenverarbeitungsanlagen, verwendbare Sprache übertragen werden. Auch die Rechte der Wiedergabe durch Vortrag, Funk- und Fernsehsendung, im Magnettonverfahren oder auf ähnlichem Wege bleiben vorbehalten.

Verweis auf Newsletter, Schlagworte

Zeitschrift für Pädagogik

Begründet durch:
Fritz Blättner, Otto Friedrich Bollnow, Josef Dolch, Wilhelm Flitner, Erich Weniger

Fortgeführt von:
Cristina Allemann-Ghionda, Dietrich Benner, Herwig Blankertz, Hans Bohnenkamp, Wolfgang Brezinka, Josef Derbolav, Andreas Flitner, Carl-Ludwig Furck, Georg Geissler, Oskar Hammelsbeck, Ulrich Herrmann, Diether Hopf, Walter Hornstein, Wolfgang Klafki, August Klein, Andreas Krapp, Martinus J. Langeveld, Ernst Lichtenstein, Achim Leschinsky, Peter-Martin Roeder, Wolfgang Scheibe, Hans Scheuerl, Hans Schiefele, Tina Seidel, Franz Vilsmeier

Herausgeber_innen:
Marcelo Alberto Caruso (Berlin), Sabine Andresen (Frankfurt), Johannes Bellmann (Münster), Sigrid Blömeke (Oslo), Kai S. Cortina (Michigan), Reinhard Fatke (Zürich), Werner Helsper (Halle), Eckhard Klieme (Frankfurt), Roland Merten (Jena), Jürgen Oelkers (Zürich), Hans Anand Pant (Berlin), Sabine Reh (Berlin), Roland Reichenbach (Basel), Susan Seeber (Göttingen), Petra Stanat (Berlin), Heinz-Elmar Tenorth (Berlin), Ewald Terhart (Münster), Rudolf Tippelt (München)

ISSN:
0044-3247

ISSN Beiheft:
0514-2717

Prof. Dr. Marcelo Caruso (verantwortlich)
Humboldt-Universität zu Berlin
Institut für Erziehungswissenschaften
Abteilung Historische Bildungsforschung
Unter den Linden 6
10099 Berlin

Produktdetails

1. Auflage 2021

Bindeart: Broschiert

Format: 16,6 x 24 x 1,012

Gewicht: 322g

Zeitschrift für Pädagogik 2/2021

Cover vergrößern
Feindaten herunterladen

inkl. MwSt., Versand weltweit gratis 28,00 €

Zeitschrift für Pädagogik 2/2021

Zeitschrift Bestell-Nr.:445928
Erschienen:4/2021
Lieferzeit: ca. 4 bis 6 Tage

Andere Produktarten:

Die letzten Ausgaben