Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation

(Bildungs-)übergänge ins Ausland. Erste Einsichten am Beispiel Deutschland/Singapur

Zusammenfassung

Im Zeitalter der (wirtschaftlichen) Globalisierung und der damit einher gehenden steigenden Mobilität sind immer mehr Familien davon betroffen, ihr gewohntes Lebensumfeld zu verlassen und sich an einem Auslandsstandort neu einzuleben. Im Hinblick auf den allgemeinen Bedeutungszuwachs von Bildungsabschlüssen wird den Bildungsübergängen der Kinder und Jugendlichen in diesem Zusammenhang eine zentrale Rolle beigemessen. In Anlehnung an die empirische Übergangsforschung fokussiert der vorliegende, auf der deskriptiven Auswertung von 90 bzw. 140 Eltern- und 98 Schülerfragebögen basierende Beitrag am Beispiel des Wechsels von Deutschland nach Singapur die individuellen Ausgangslagen (Familien-, Schul- und Vorbereitungssituation) der überwechselnden Eltern und Kinder.

Jetzt freischalten 9,98 €

Beitrag
(Bildungs-)übergänge ins Ausland. Erste Einsichten am Beispiel Deutschland/Singapur
ZSE Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation (ISSN 1436-1957), Ausgabe 04, Jahr 2010, Seite 390 - 404

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal
Handy

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

(Bildungs-)übergänge ins Ausland. Erste Einsichten am Beispiel Deutschland/Singapur

Zeitschrift

ZSE Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation (ISSN 1436-1957), Ausgabe 04, Jahr 2010, Seite 390 - 404

DOI

10.3262/ZSE1004390

Print ISSN

1436-1957

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Eva Schumacher / Christian Dohrmann

Schlagworte

Übergangsforschung
Bildungsübergang
Auslandsentsendung
familiäre und schulische Ausgangslage