Pflege & Gesellschaft | BELTZ

Pflege & Gesellschaft

Beschäftigungsmerkmale und berufliche Handlungssicherheit hochschulisch ausgebildeter Pflegen-der – ausgewählte Ergebnisse der VAMOS-Studie in NRW aus Hochschulperspektive

Zusammenfassung

In NRW starteten in 2010 fünf Pflegestudiengänge mit beruflicher Erstqualifikation im Rahmen der Modellklausel in den Gesetzen der Pflegeberufe. Um den Verbleib der Absolvent_innen, die Anwendung erworbener Kompetenzen und spezifische Beschäftigungsmerkmale zu erfassen, finanzierte das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW eine Verbleibstudie. In einer quantitativen Online-Erhebung im Querschnittdesgin wurden 244 Absolvent_innen befragt. Die Einbeziehung der Perspektive von 56 Arbeitgeber_innen erfolgte mittels standardisierter Querschnittuntersuchung per Online-Befragung. Die Ergebnisse zeigen, dass die Absolvent_innen überwiegend im Setting Krankenhaus tätig sind, sie zu einem hohen Anteil klientennahe Tätigkeiten ausüben und Beratungsaufgaben über das Maß ihrer Berufskolleg_innen hinaus wahrnehmen. Es besteht eine hohe Berufszufriedenheit und Handlungssicherheit. Fast alle Arbeitgeber_innen gaben als Grund für die Anstellung der Absolvent_innen eine Stärkung der evidenzbasierten Arbeitsweise an. Die Ergebnisse belegen eine erfolgreiche hochschulische Pflegeausbildung und geben Anlass zu einer vertieften Diskussion über iterativ mit Arbeitgeber_innen zu entwickelnde Curricula.

Jetzt freischalten 9,98 €

Beitrag
Beschäftigungsmerkmale und berufliche Handlungssicherheit hochschulisch ausgebildeter Pflegen-der – ausgewählte Ergebnisse der VAMOS-Studie in NRW aus Hochschulperspektive
Pflege & Gesellschaft (ISSN 1430-9653), Ausgabe 1, Jahr 2021, Seite 48 - 64

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Beschäftigungsmerkmale und berufliche Handlungssicherheit hochschulisch ausgebildeter Pflegen-der – ausgewählte Ergebnisse der VAMOS-Studie in NRW aus Hochschulperspektive

Zeitschrift

Pflege & Gesellschaft (ISSN 1430-9653), Ausgabe 1, Jahr 2021, Seite 48 - 64

DOI

10.3262/P&G2101048

Print ISSN

1430-9653

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Änne-Dörte Latteck / Anke Helmbold / Jörg Große-Schlarmann / Christian Grebe

Schlagwörter