Klassiker der Pädagogik der frühen Kindheit - Ideengeber und Vorläufer des Kindergartens - Diana Franke-Meyer, Jürgen Reyer  | BELTZ
Diana Franke-Meyer / Jürgen Reyer

Klassiker der Pädagogik der frühen Kindheit

Ideengeber und Vorläufer des Kindergartens

E-Book/pdf (PDF) i Dieses E-Book ist mit Wasserzeichen geschützt, Sie können es auf allen Geräten lesen, die epub-fähig bzw. pdf-fähig sind.
Häufig gestellte Fragen zu E-Books und DRM
288 Seiten ISBN:978-3-7799-4238-2 Erschienen:11.09.2015  

Lieferzeit: Sofort (Download)

E-Book/pdf
18,99 € inkl. Mwst.

Andere Produktarten:

Beltz Juventa

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns: buchservice(at)beltz.de
oder rufen Sie uns an: (0 62 01) 60 07-4 86

Zur Produktliste »Pädagogische Konzepte«

Klassiker der Pädagogik der frühen Kindheit

Ideengeber und Vorläufer des Kindergartens

Der Band stellt Leben, Werk und Wirkungsgeschichte von Persönlichkeiten vor, welche die Geschichte des Kindergartens und des frühpädagogischen Denkens maßgeblich geprägt und mitbestimmt haben.

Im laufenden Prozess der Kindergartenreform kann die Besinnung auf Klassiker und WegbereiterInnen der Frühpädagogik hilfreich sein. Sie haben Fragen formuliert und Antworten versucht, die uns noch heute beschäftigen. Und sie haben die Geschichte des Kindergartens mitgeprägt und das Verständnis für die Bildsamkeit der frühen Lebensjahre begründet.
Kein Name ist mit der Geschichte des Kindergartens und der Frühpädagogik so eng verbunden wie der Name Friedrich Fröbel. Daneben sind Namen von Personen, die vor, während und nach Fröbel gewirkt haben, häufig nur noch einem kleinen Kreis von Fachleuten bekannt oder sind aus dem kollektiven Gedächtnis der Frühpädagogik verschwunden.


»[E]in überzeugendes Werk, das substanzielle Ideen, Praktiken und Einsichten aus der Geschichte der Pädagogik der frühen Kindheit pädagogisch neu ordnet.« Ulf Sauerbrey, klinkhardt.de, 3/2016

»Ein lesenswertes Buch über die PionierInnen der Frühpädagogik, die die Geschichte des Kindergartens wesentlich geprägt haben.« Anna Kapfer-Weixlbaumer, Unsere Kinder, 2/2018

Dies könnte Sie auch interessieren: