Lesekindheiten - Familie und Lesesozialisation im historischen Wandel - Bettina Hurrelmann, Susanne Helene Becker, Irmgard Nickel-Bacon  | BELTZ

Familie und Lesesozialisation im historischen Wandel

Buch, broschiert 416 Seiten ISBN:978-3-7799-1357-3 Erschienen:31.10.2005  

Lieferzeit: ca. 3 bis 5 Tage

Buch, broschiert
34,95 € inkl. Mwst.
Beltz Juventa

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns: buchservice(at)beltz.de
oder rufen Sie uns an: (0 62 01) 60 07-4 86

Zur Produktliste »Allgemeine Pädagogik«

Lesekindheiten

Familie und Lesesozialisation im historischen Wandel

Wie werden Kinder zu Lesern? Dieses Buch gibt einen Überblick über mehr als 150 Jahre Lesesozialisation in der (bürgerlichen) Familie. Die familiale Lesesozialisation erweist sich als ein bis zur Gegenwart bildungsrelevantes Kulturmuster, das in der Biedermeierzeit begründet, in der Kaiserzeit fest etabliert und in den 1980er Jahren stabilisiert wird.

Dies könnte Sie auch interessieren: