Essen im Erziehungs- und Bildungsalltag - - Vicki Täubig  | BELTZ

Essen im Erziehungs- und Bildungsalltag

Herausgegeben von Vicki Täubig

E-Book/pdf (PDF) i Dieses E-Book ist mit Wasserzeichen geschützt, Sie können es auf allen Geräten lesen, die epub-fähig bzw. pdf-fähig sind.
Häufig gestellte Fragen zu E-Books und DRM
234 Seiten ISBN:978-3-7799-4259-7 Erschienen:26.02.2016  

Lieferzeit: Sofort (Download)

E-Book/pdf
27,99 € inkl. Mwst.

Andere Produktarten:

Beltz Juventa

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns: buchservice(at)beltz.de
oder rufen Sie uns an: (0 62 01) 60 07-4 86

Zur Produktliste »Soziale Kompetenzen«

Essen im Erziehungs- und Bildungsalltag

Essen ist Gegenstand von Sorgebeziehungen sowie der Bedürfnisorganisation, die Familien und Bildungseinrichtungen leisten. Den Überblick über die bisher wenigen Beispiele empirischer Forschung zum Zusammenhang von Essen und Bildung ergänzen zentrale Themen für die forschende Beschäftigung mit Essen.

Das Essen von Kindern und Jugendlichen bestimmt in hohem Maße den Erziehungsalltag. Es ist Gegenstand von Sorgebeziehungen sowie der Bedürfnisorganisation und -befriedigung, die Familien und Bildungseinrichtungen leisten. In der erziehungswissenschaftlichen Forschung allerdings schlägt sich das Thema bisher nicht adäquat zu seiner Relevanz in der Praxis nieder. Der Sammelband legt den Zusammenhang von Essen und Bildung dar und gibt einen Überblick über die sich langsam entwickelnde erziehungswissenschaftliche Forschung in diesem Themenbereich. Zudem behandelt das Buch zentrale Dimensionen einer forschenden Beschäftigung mit Essen und schaut dabei über den nationalen Tellerrand.


»Ein insbesondere für Ernährungswissenschaftler/-innen, die sich mit Ernährungsbildung bzw. Kindern und Jugendlichen befassen, inspirierendes und wichtiges Buch« Dr. Sabine Schmidt, Ernährungs-Umschau, 1.7.2016

»Das Buch ist interessant für alle, die sich im beruflichen Kontext mit Essenssituationen von Kinder und Jugendlichen befassen.« Stadtpunkte, 2/2016

»[F]ür alle, die sich mit Ernährungsbildung bei Kindern und Jugendlichen oder im beruflichen Kontext mit deren Essensituationen befassen, inspirierend und wichtig.« Steffen, Wittkowske, Sachunterricht, 3/2017

»[D]iese Publikation [bietet] sowohl Forschenden als auch Studierenden und pädagogisch Professionellen einen umfassenden Überblick über das Thema und eröffnet neue empirische Perspektiven. Es ist anregende Lektüre und bietet Raum für die Entstehung eigener Forschungs- und Handlungsideen.« Lara Plötzschke, EWR, 26.9.2017

Dies könnte Sie auch interessieren: