Deutschunterricht in der inklusiven Grundschule - Perspektiven und Beispiele - Nadine Naugk, Alexandra Ritter, Michael Ritter, Sascha Zielinski  | BELTZ

Deutschunterricht zwischen Gemeinsamkeit und Individualisierung – inklusives Lernen als Chance für alle Kinder

»Lehrende können von der Lektüre genauso profitieren wie Studierende und Referendare, die abseits von Rezepten Anregungen für den...«
Gesa Markmann, Die Grundschulzeitschrift, 7/2016
Nadine Naugk / Alexandra Ritter / Michael Ritter / Sascha Zielinski

Deutschunterricht in der inklusiven Grundschule

Perspektiven und Beispiele

Buch, broschiert 256 Seiten ISBN:978-3-407-25744-4 Erschienen:15.08.2016  

Lieferzeit: ca. 3 bis 5 Tage

Buch, broschiert
29,95 € inkl. Mwst.

Andere Produktarten:

Beltz

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns: buchservice(at)beltz.de
oder rufen Sie uns an: (0 62 01) 60 07-4 86

Zur Produktliste »Methodik & Didaktik«

Deutschunterricht in der inklusiven Grundschule

Perspektiven und Beispiele

»Lernen in Vielfalt und Gemeinsamkeit« – dieser Anspruch ist als pädagogische Aufgabe in der Schule angekommen. Doch welche fachdidaktischen Konsequenzen sind zu ziehen? Basierend auf theoretischen Konzeptionen einer inklusiven Didaktik und anhand konkreter Beispiele erarbeiten die Autor/innen Perspektiven auf einen Deutschunterricht in der inklusiven Grundschule, der ohne die trennenden Unterscheidungsmechanismen eines separierenden Unterrichts auskommt.

Wie kann der Anspruch einer inklusiven Schule eingelöst werden, wenn 25 Kinder einer heterogenen Lerngruppe ganz unterschiedliche Ansprüche und Unterstützungsbedürfnisse beim sprachlichen und literarischen Lernen zeigen? Wie kann verhindert werden, dass individuelle Förderung zur Vereinzelung von Kindern und Inklusion zur Auflösung der Lerngemeinschaft führt? Welche Unterrichtsgegenstände schaffen einen gemeinsamen Rahmen, der individuelles Arbeiten möglich macht, dabei aber nicht auf ein hohes Anregungspotenzial und anspruchsvolle Lerngelegenheiten verzichtet? Anhand konkreter Beispiele erarbeiten die Autor/innen Perspektiven auf den Deutschunterricht in der inklusiven Grundschule, die diesen und ähnlichen Fragen nachgehen und Antworten suchen.

Aus dem Inhalt:
Kreative Schreibszenarien als gemeinsamer Gegenstand
Anspruchsvolle Bilderbücher und individuelle Sinnbildung
Aufgabenpotenziale
Der erweiterte Textbegriff als Beurteilungsgrundlage
Inklusive Zugänge zu literarischen Texten
Kooperatives Lernen


»Lehrende können von der Lektüre genauso profitieren wie Studierende und Referendare, die abseits von Rezepten Anregungen für den inklusiven Unterricht suchen.« Gesa Markmann, Die Grundschulzeitschrift, 7/2016

»Das Buch lebt von seiner Anschaulichkeit, die zum Ausprobieren im eigenen Unterricht einlädt. Die Darstellung mit Informationskästen, die vielfältigen Literaturtipps, zum Beispiel für geeignete Bilderbücher, sowie Fotos und Abschriften von Kindertexten sind übersichtlich, gut lesbar und informativ. [...] Alle im Buch analysierten Kinderbeschreibungen und -äußerunen sind geprägt von einem kompetenzorientierten, wertschätzenden und zugleich deutschdidaktischen Blick und machen das Buch absolut lesenswert.« Barbara Geist, Grundschule Deutsch, 4/2017
Produktdetails

1. Auflage 2016

Bindeart: Broschiert

Format: 16,6 x 24,0 x 1,6 cm

Gewicht: 489g

Schlagwörter
Kategorien

Dies könnte Sie auch interessieren: