Pädagogischer Konstruktivismus - Lernzentrierte Pädagogik in Schule und Erwachsenenbildung - Horst Siebert  | BELTZ
Horst Siebert

Pädagogischer Konstruktivismus

Lernzentrierte Pädagogik in Schule und Erwachsenenbildung

Herausgegeben von Kersten Reich / Reinhard Voß

E-Book/pdf (PDF) i Dieses E-Book ist mit Wasserzeichen geschützt, Sie können es auf allen Geräten lesen, die epub-fähig bzw. pdf-fähig sind.
Häufig gestellte Fragen zu E-Books und DRM
neu
150 Seiten ISBN:978-3-407-29148-6 Erschienen:10.06.2005  

Lieferzeit: Sofort (Download)

E-Book/pdf
17,99 € inkl. Mwst.

Andere Produktarten:

Beltz

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns: buchservice(at)beltz.de
oder rufen Sie uns an: (0 62 01) 60 07-4 86

Zur Produktliste »Methodik & Didaktik«

Pädagogischer Konstruktivismus

Lernzentrierte Pädagogik in Schule und Erwachsenenbildung

Der Konstruktivismus ist eine neurowissenschaftlich begründete Lern- und Erkenntnistheorie, die - in Verbindung mit der Systemtheorie - eine pädagogische Wende von der Wissensvermittlung zur Unterstützung von selbst gesteuerten Lernprozessen anregt.

Der Konstruktivismus ist eine vieldiskutierte Basistheorie unsere Zeit. Die erkenntnistheoretische Kernthese lautet: Wir erkennen die externe Welt nicht, wie sie wirklich ist, sondern wir konstruieren gemeinsam mit anderen eigene Wirklichkeiten, die ein "viables" Handeln ermöglichen. Auch Lernen ist eine selbstgesteuerte, biographisch geprägte Aktivität, die "von außen" wohl angeregt, nicht aber organisiert werden kann. Der pädagogische Konstruktivismus betont die subjektive Perspektive der Konstruktion von Lebenswelten gegenüber der traditionellen Perspektive linearer Wissensvermittlung. Nicht die Vermittlung von Fachwissen steht im Vordergrund, sondern die Fähigkeit, Wissensnetze aufzubauen.
Dieses subjektorientierte Konzept ist in der Pädagogik nicht völlig neu. Dennoch enthält der Konstruktivismus anregende Provokationen und Irritationen. In diesem Buch wird eine pädagogische Bilanz der Konstruktivismusdiskussion gezogen, und es werden didaktisch-methodische Konsequenzen für Schule, Universität und Erwachsenenbildung aufgezeigt. Auch die Organisationsentwicklung von Bildungseinrichtungen wird durch den Konstruktivismus angeregt. Durch zahlreiche bildungspraktische Beispiele wird versucht, die Kluft zwischen Theorie und Praxis zu verringern. Das Buch will ermuntern, eigene Erfahrungen mit dem Konstruktivismus zu machen. Der Anfang enthält ein Glossar mit Schlüsselbegriffen des Konstruktivismus.


»Der erfahrene Erziehungswissenschaftler Horst Siebert liefert ein eindrucksvolles Beispiel, wie man einen komplizierten Stoff didaktisch hervorragend aufbereiten kann. Wer endlich über Konstruktivismus und Dekonstruktion Bescheid wissen weiß, sollte sich getrost seiner Führung überlassen.« Umwelt & Bildung
Produktdetails

3., überarbeitete und erweiterte Auflage 2005

Reihe: Beltz Pädagogik

Schlagwörter

Unterricht |  Lernen |  Lehren |  Lerntheorie

Kategorien

Dies könnte Sie auch interessieren: