Halbtagsjobber? - Psychische Gesundheit im Lehrerberuf - Analyse eines veränderungsbedürftigen Zustandes - Uwe Schaarschmidt  | BELTZ
inkl. MwSt., Versand weltweit gratis 34,95 €

Halbtagsjobber?

Psychische Gesundheit im Lehrerberuf - Analyse eines veränderungsbedürftigen Zustandes

Herausgegeben von Uwe Schaarschmidt

Buch, broschiert 172 Seiten ISBN:978-3-407-25407-8 Erschienen:10.08.2005  

Lieferzeit: ca. 3 bis 5 Tage

Beltz

Zur Produktliste »Allgemeine Pädagogik«

Halbtagsjobber?

Psychische Gesundheit im Lehrerberuf - Analyse eines veränderungsbedürftigen Zustandes

Im Ergebnis der Potsdamer Lehrerstudie wird eine Analyse der psychischen Gesundheit im Lehrerberuf vorgelegt, die ein bedenkliches Bild und dringlichen Handlungsbedarf erkennen lässt. Möglichkeiten und Wege zur Veränderung werden aufgezeigt.

In der öffentlichen Meinung, auch in Äußerungen mancher Politiker, existiert noch immer das Bild vom Lehrer als beneidenswerter Halbtagsjobber. Die Berufsrealität ist jedoch anders. Ohne Frage ist die Lehrerschaft erheblichen Belastungen ausgesetzt, was sich nicht zuletzt in alarmierenden Zahlen von Dienstunfähigkeit und vorzeitiger Pensionierung auf Grund psychischer und psychosomatischer Probleme ausdrückt.
Mit den Ergebnissen der Potsdamer Lehrerstudie, die in diesem Buch dargestellt sind, wird eine fundierte Zustandsanalyse vorgelegt. Gestützt auf die Untersuchung von nahezu 8000 Lehrerinnen und Lehrern und von ebenso vielen Vergleichspersonen aus anderen Berufen lässt die Studie in der Tat ein bedenkliches Bild und dringlichen Handlungsbedarf erkennen.
Ausgehend von einem ressourcenorientierten Ansatz fragen die Potsdamer Forscher nach dem persönlichen Stil der arbeitsbezogenen Belastungsbewältigung, wobei sie gesundheitsfördernde und -schädigende Beanspruchungsmuster unterscheiden. Der berufsübergreifende Mustervergleich macht deutlich, dass für die Lehrerschaft höhere gesundheitliche Risiken als für andere Berufsgruppen vorliegen - und dies auch bei Berücksichtigung regionaler sowie geschlechts- und altersspezifischer Unterschiede.
Im Weiteren werden Zusammenhänge der individuellen Beanspruchungsmuster mit schulischen Bedingungen und persönlichen Voraussetzungen für den Lehrerberuf betrachtet. Damit wird auch die Brücke zur Intervention geschlagen. Das Buch bleibt also nicht beim Konstatieren eines problematischen Zustandes stehen. Es zeigt zugleich Ansatzpunkte und Wege zu dessen Veränderung auf.


"Das Buch bleibt also nicht beim Konstatieren eines problematischen Zustandes stehen. Es zeigt zugleich Ansatzpunkte und Wege zu dessen Veränderung auf."
zeitnah

"Eine umfangreiche Untersuchung zur Lehrergesundheit hat der Potsdamer Professor für Psychologie, Uwe Schaarschmidt, vorgelegt."
E & W 7-8/ 2004

"Wer in der derzeitigen Debatte zu Umgestaltung und stärkeren Professionalisierung der Lehrerbildung empiriebasiert argumentieren will, muss sich mit diesen Ergebnissen auseinander setzen. Ob diese umfangreiche und sorgfältige Untersuchung nicht nur Gesprächsstoff liefert, sondern konkrete Verbesserungen einleitet, liegt bei den Lesern. Wie wäre es, wenn die Verantwortlichen die Vorschläge in Kapitel 7 als Checkliste für die jährlichen Entwicklungsberichte der Kultusministerien, Schulen, Lehrerbildungseinrichtungen und der individuellen Lehrer nutzen würden?"
Bernhard Sielund
Produktdetails

2., neu ausgestattete Auflage 2005

Bindeart: Broschiert

Format: 16,7 x 24,0 x 1,1 cm

Gewicht: 339g

Schlagwörter
Kategorien

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns: buchservice(at)beltz.de
oder rufen Sie uns an: (0 62 01) 60 07-4 86

Dies könnte Sie auch interessieren: