PÄDAGOGIK | BELTZ

PÄDAGOGIK

Führen heißt Beteiligen

Über Spannungsfelder im Klassenrat
Zusammenfassung

Der Klassenrat wird als demokratisches Forum für Entscheidungen durch die Gruppe in vielen Veröffentlichungen empfohlen. Er trifft allerdings in der Praxis immer noch auf Vorbehalte und Befürchtungen. Gibt es Entscheidungen, die man als Lehrperson nicht akzeptieren sollte? Was muss getan werden, damit die Arbeit auch tatsächlich funktioniert und nicht zu einem Pseudo-Ereignis verkommt?

Jetzt freischalten 3,98 €

Beitrag
Führen heißt Beteiligen
Pädagogik (ISSN 0933-422X), Ausgabe 05, Jahr 2018, Seite 13 - 15

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal
Handy

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Führen heißt Beteiligen

Zeitschrift

Pädagogik (ISSN 0933-422X), Ausgabe 05, Jahr 2018, Seite 13 - 15

DOI

10.3262/PAED1805013

Print ISSN

0933-422X

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Martin Schilk

Schlagworte