PÄDAGOGIK | BELTZ

PÄDAGOGIK

Kollegiales Zuhören

Zusammenfassung

Zuhören auf der einen Seite setzt Reden auf der anderen Seite voraus. Wenn sich an Schulen eine Kultur des kollegialen Zuhörens entwickeln soll, geht es also nicht darum, dass mehr zugehört wird. Es geht vielmehr darum, wie Rede und Zuhören – abhängig von Macht und Hierarchie – verteilt sind. Und es geht darum, dass anders zugehört wird: so, dass das Zuhören ermöglicht, den anderen zu verstehen, sich in die Perspektive des anderen hineinzuversetzen und sich selbst aus der Perspektive des anderen wahrzunehmen.

Jetzt freischalten 3,98 €

Beitrag
Kollegiales Zuhören
Pädagogik (ISSN 0933-422X), Ausgabe 8, Jahr 2019, Seite 58 - 60

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal
Handy

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Kollegiales Zuhören

Zeitschrift

Pädagogik (ISSN 0933-422X), Ausgabe 8, Jahr 2019, Seite 58 - 60

DOI

10.3262/PAED1908058

Print ISSN

0933-422X

Verlag

Beltz Verlagsgruppe

Autoren

Adolf Bartz

Schlagworte