PÄDAGOGIK | BELTZ

PÄDAGOGIK

Lesekultur

Dass es mit dem Lesen ständig bergab gehe, ist ein Klassiker in der Diskussion über Schule und Bildung. Es gibt einige Fakten, die gegen diese Behauptung sprechen. Die eigentliche Katastrophenmeldung ist aber, dass es mit dem Lesen nicht bergauf geht, dass das Leseverhalten »vererbt« wird, dass Nicht-Leser Nicht-Leser bleiben.

Die Frage ist also immer noch: Wie kann eine Lesekultur für alle in der Schule entwickelt und gepflegt werden?

Die Beiträge geben Anregungen zu folgenden Fragen:

  • Wie kann das Lesen und Verstehen von Aufgaben auch in den Naturwissenschaften unterstützt werden?
  • Wie können digitale Medien neue Zugangswege zu Büchern und zum Lesen eröffnen?
  • Wie können Texte beim Hören als gemeinsames Sprecherlebnis erfahren werden?
  • Wie kann man Leseförderung zur Sache der ganzen Schule machen?
  • Wie können Bücher für Kinder attraktiv werden, bei denen Lesen keinen hohen Stellenwert hat?
  • Wie werden Schüler(innen) zu Lesescouts, die andere zum Lesen motivieren?
  • Wie können Lehrkräfte sich in Lesezirkeln über Leseerfahrungen austauschen?

Die verschiedenen Beiträge zeigen drei Gemeinsamkeiten: Alle Ansätze gehen auf die Initiative Einzelner zurück – das können Lehrende sein oder Externe. Alle Ansätze leben von Lese-Vorbildern, die das Lesen als bedeutsam und sinnvoll erfahrbar machen. Und alle Ansätze sorgen dafür, dass Nicht-Leser nicht Nicht-Leser bleiben, damit es mit dem Lesen bergauf geht.

Johannes Bastian

Kein Grund für Lese-Pessimismus - Ansätze für (Wieder)Belebung der Lesekultur in der Schule
Lesen muss man (auch) in Mathe lernen - Angeleitet und strukturiert die Scheu vor schwierigen Texten überwinden
Gefällt mir! - Wie digitale Medien das Lesen fördern
Lesen durch Hören - Hören durch Lesen - Anregungen und Hilfen, wie lautes Lesen zu hörendem Lesen werden kann
Alle machen mit - aber mit Konzept - Lesemotivation und -kultur als gemeinsame Aufgabe in der Schule
Schock deine Eltern und Lehrer und lies ein Buch - Leseclubs - außerunterrichtliche Lernumgebungen
Der Club der lesenden Lehrer(innen) - Vom Nutzen und Vergnügen, ein Leser-Vorbild zu sein
Sogar Lesemuffel wollen Lesescout sein! - Jugendliche werden Experten und engagieren sich für das Lesen
Beziehungen wertschätzend gestalten - Serie: Basiskompetenzen für den Unterricht 4. Folge

PÄDAGOGIK ist die führende schulpädagogische Fachzeitschrift in Deutschland. PÄDAGOGIK bietet in einem ausführlichen Themenschwerpunkt praxisnahe Informationen und Materialien zur Gestaltung von Unterricht und Schule. PÄDAGOGIK bietet in jedem Heft einen Serienbeitrag und die Rubriken Schulrecht, Kontrovers, Rezensionen, Neuerscheinungen und Magazin einschließlich Materialien und Terminhinweisen.

Die Mediadaten finden Sie unter Service -> Für Anzeigenkunden

Impressum

Redaktion
Verlagsgruppe Beltz
Werderstraße 10
69469 Weinheim
Telefon 06201/6007-314
E-Mail: paedagogik-redaktion(at)beltz.de
www.beltz.de

Wissenschaftliche Redaktion
Redaktionsleiter: Dr. Jochen Schnack (verantw.), jochen.schnack(at)gmx.info
Dr. Andrea Albers, andrea.albers(at)uni-hamburg.de
Dr. Gerhard Eikenbusch, gerhard(at)eikenbusch.info
Dr. Jörg Siewert, siewert(at)paedagogik.uni-siegen.de
Prof. Dr. Susanne Thurn, susanne.thurn(at)uni-bielefeld.de
Prof. Dr. Matthias Trautmann, matthias.trautmann(at)uni-siegen.de
Dr. Erik Zyber, e.zyber(at)beltz.de

Magazin: Dr. Erik Zyber

Rezensionen: Dr. Jan-Hendrik Hinzke, Prof. Dr. Matthias Trautmann, Dr. Doris Wittek

Beirat: Roland Bühs, Dr. h. c. Peter Daschner, Dr. Lutz van Dijk, Prof. Dr. Ursula Drews, Prof. Dr. Reinhard Fatke, Dr. Annemarie von der Groeben, Prof. Dr. Herbert Gudjons, Prof. Dr. Hans Werner Heymann, Prof. Dr. Klaus Hurrelmann, Prof. Dr. Eckart Liebau, Dr. Reinhold Miller, Prof. Dr. Horst Rumpf, Prof. Dr. Horst Scarbath, Prof. Dr. Klaus-Jürgen Tillmann, Prof. Dr. Thomas Ziehe

Gestaltung:
Herstellung: Hannelore Molitor
Satz: Lelia Rehm

ISBN: 0933-422X

Verweis auf Aktuelles, Veranstaltungen, Produkte-TagCloud

Pädagogik 4/2015

Lesekultur
Zeitschrift Bestell-Nr.:46919
Erschienen:4/2015
Lieferzeit: ca. 3 bis 5 Tage
Zeitschrift
9,50 € inkl. Mwst.

Die letzten Ausgaben