PÄDAGOGIK | BELTZ

PÄDAGOGIK

Systematisch diagnostizieren

Die Ansprüche an systematische Diagnosen und darauf aufbauende Konsequenzen für die Gestaltung von Lehren und Lernen sind für den Alltag oft nicht tauglich. Wir fragen deshalb: Was tun Lehrkräfte und was können sie tun, um Einsichten in Lern- und Entwicklungsprozesse zu gewinnen? Wie können diese Einsichten dem Lehrenden, dem Lernenden und der Schule helfen – und wie kann pädagogische und fachliche Diagnostik gemeinsam gestaltet werden?

Der Schwerpunkt dieses Heftes bietet konkrete Anregungen zu den folgenden Themen:

  • Wie können flexible Diagnostik-Bausteine bei der individuellen Förderung helfen?
  • Wie können »Lernbegleitblätter« Schüler zur Selbsteinschätzung anregen?
  • Wie kann Selbstbeobachtung in Lerngruppen zur Routine werden?
  • Wie kann Diagnose zur Prävention und Förderung bei Lernstörungen genutzt werden?
  • Wie kann ein schulinternes System von Diagnose- und Fördermaßnahmen aufgebaut werden?
  • Wie können zentrale Tests für Diagnosen genutzt werden?
  • Wie können Videoaufzeichnungen bei der Reflexion des eigenen Verhaltens helfen?

Die Beiträge zeigen, dass die Verengung von Diagnose als Fehlersuche überwunden werden kann, dass Diag­nosen und Fördermaßnahmen als Gemeinschaftsaufgabe verstanden werden können und dass Diagnosen dazu führen können, dass Forderungen nach mehr Ressourcen zur Lösung der Probleme begründet werden können.

Johannes Bastian

Die richtigen und wirkungsvollen Schlüsse ziehen ... - Wie Diagnosen zu Lernplänen und Lernvereinbarungen führen
Selbstbeobachtungen und Selbstdiagnosen mit Lernbegleitblättern - Wie Schüler Eigenverantwortung für ihr Lernen übernehmen können
Diagnosen für die Arbeit in Lerngruppen - Wie man Gruppen- und Partnerarbeit analysieren und reflektieren kann
Lernproblemen präventiv begegnen - Integration von Diagnose und Förderung des Lern- und Arbeitsverhaltens
Elemente der Diagnose im Schulalltag - Wie man systematische und situative Verfahren einsetzen kann
Zentrale Tests und Arbeiten zur Diagnose nutzen? - Über Möglichkeiten und Grenzen der Verwendung externer Prüfformate
"Man sieht sich mit ganz anderen Augen ..." - Eigenen Unterricht mit Videoaufzeichnungen erforschen
Beitrag: Schulen werden zu "Agenturen für Lernarbeit" - Die Generationen Y und Z tragen die digitale Revolution in die Pädagogik

PÄDAGOGIK ist die führende schulpädagogische Fachzeitschrift in Deutschland. PÄDAGOGIK bietet in einem ausführlichen Themenschwerpunkt praxisnahe Informationen und Materialien zur Gestaltung von Unterricht und Schule. PÄDAGOGIK bietet in jedem Heft die Rubriken Bildungspolitik, PÄDAGOGIK · KONTROVERS, Rezensionen, einen Serienbeitrag und einen aktuellen Magazinteil.  

Ältere Ausgaben

Im Menü rechts unter »Alle Ausgaben« nicht mehr verfügbare Hefte sind zum Teil noch über den Pädagogische Beiträge Verlag lieferbar, bitte laden Sie das Bestellformular herunter.

Bestellformular (pdf) 

Die Mediadaten finden Sie unter Service -> Für Anzeigenkunden

Impressum

Redaktion/Layout
Pädagogische Beiträge Verlag GmbH,
Rothenbaumchaussee 11
20148 Hamburg
Telefon (040) 45 45 95, Telefax (040) 4 10 85 64
E-Mail info(at)paedagogische-beitraege-verlag.de
Geschäftsführung und Redaktion: Katrin Wolter

Wissenschaftliche Redaktion
Prof. Dr. Johannes Bastian, Rothenbaumchaussee 11, 20148 Hamburg (verantw.)
Dr. Gerhard Eikenbusch, Zweite Ochsenkoppel 1e, 23566 Lübeck
Prof. Dr. Hans Werner Heymann, Kök 46, 33824 Werther
Dr. Jochen Schnack, 40 Holton Street, Boston, MA 02134, USA
Dr. Jörg Siewert, Gustav-Gontermann-Weg 14, 57074 Siegen
Prof. Dr. Susanne Thurn, Voltmannstr. 123e, 33619 Bielefeld
Prof. Dr. Matthias Trautmann, Universität Siegen, Fakultät II, Erziehungswissenschaft – Psychologie,  Adolf-Reichwein-Str. 2a, 57068 Siegen

Magazinteil: Dr. Jochen Schnack, E-Mail: jochen.schnack(at)gmx.info

Rezensionen: Antje Liening, Dr. Matthias Trautmann, Dr. Doris Wittek

Beirat: Roland Bühs, Dr. h.c. Peter Daschner, Dr. Lutz van Dijk, Prof. Carl-Heinz Evers, Prof. Dr. Ursula Drews, Prof. Dr. Reinhard Fatke, Prof. Dr. Hans-Jochen Gamm, Dr. Annemarie von der Groeben, Prof. Dr. Herbert Gudjons, Prof. Dr. Klaus Hurrelmann, Peter E. Kalb, Prof. Dr. Wolfgang Klafki, Prof. Dr. Eckart Liebau, Dr. Reinhold Miller, Prof. Dr. Horst Rumpf, Prof. Dr. Horst Scarbath, Prof. Dr. Klaus-Jürgen Tillmann, Prof. Dr. Thomas Ziehe, Prof. Dr. Jürgen Zimmer.

Gestaltung: Dr. Mathias Prange

Technische Redaktion: Dr. Mathias Prange

Satz: Pädagogische Beiträge Verlag, Hamburg

ISBN: 0933-422X

Verweis auf Aktuelles, Veranstaltungen, Produkte-TagCloud

Pädagogik 2/2017

Systematisch Diagnostizieren
Zeitschrift Bestell-Nr.:46956
Erschienen:2/2017
Lieferzeit: ca. 4 bis 7 Tage
Zeitschrift
9,50 € inkl. Mwst.

Andere Produktarten:

Die letzten Ausgaben