Sonderpädagogische Förderung | BELTZ

Verkehrte Inklusion: Über die ungerührte Fortsetzung der Separation und die ungeziemende Eingemeindung der Nichtbehinderten

Eine statistische Analyse der schulischen Inklusionsentwicklung in Bayern1
Zusammenfassung

Einleitung

Die inklusive Forderung von Kindern und Jugendlichen mit sonderpädagogischem Förderbedarf wird als eine der zentralen Herausforderungen des bayerischen Schulwesens angesehen. Am ?Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen? im Jahr 2013 bekannte Bildungsminister Dr. Spaenle sich erneut zur Inklusion als einer bildungspolitischen Leitidee: ?Junge Menschen mit und ohne Behinderung sollen in unseren Schulen zusammen lernen, leben und arbeiten. Daher ist die Inklusion junger Menschen mit besonderem Förderbedarf ein wichtiges Ziel bayerischer Bildungspolitik? (KM Bayern 2013b). Zur Forderung der inklusiven Bildung hat Bayern eine Vielzahl von Maßnahmen auf den Weg gebracht: Änderung des Schulgesetzes, zusätzliche Lehrerstellen, Lehrerfortbildung, Einsetzung eines wissenschaftlichen Beirats, Einrichtung von Schulen mit dem ?Schulprofil Inklusion? und anderes mehr. Man darf nun in der Tat erwarten, dass all diese Anstrengungen zur Forderung der schulischen Inklusion auch Fruchte tragen. Diese konnten etwa sein: ein aufgeschlossenes Inklusionsklima an den Schulen, eine gewachsene Bereitschaft der Lehrerschaft zu einer engagierten Mitwirkung an den Reformen, eine beachtenswerte Weiterentwicklung des inklusiven Unterrichts, eine kooperative Unterstützung der Reform durch die Kommunen, eine zunehmende Akzeptanz inklusiver Bildung durch die Eltern und anderes mehr. Nicht zuletzt muss sich der Erfolg der umfänglichen Inklusionsmaßnahmen aber auch in Mas und Zahl niederschlagen. Das quantifizierbare Erfolgskriterium ist einfach und klar; es besteht aus zwei zusammengehörigen Komponenten. Erstens: Die Inklusionsquote sollte steigen. Und zweitens: Die Separationsquote sollte abnehmen.

Jetzt freischalten 9,98 €

Beitrag
Verkehrte Inklusion: Über die ungerührte Fortsetzung der Separation und die ungeziemende Eingemeindung der Nichtbehinderten
Sonderpädagogische Förderung (ISSN 1866-9344), Ausgabe 04, Jahr 2014, Seite 405 - 421

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Verkehrte Inklusion: Über die ungerührte Fortsetzung der Separation und die ungeziemende Eingemeindung der Nichtbehinderten

Zeitschrift

Sonderpädagogische Förderung (ISSN 1866-9344), Ausgabe 04, Jahr 2014, Seite 405 - 421

DOI

10.3262/SOF1404405

Print ISSN

1866-9344

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Hans Wocken

Schlagworte