Sonderpädagogische Förderung | BELTZ

Bildung (und Unterricht) im Strafvollzug

Zusammenfassung

Ein Leben in sozialer Verantwortung zu führen steht bundesweit genauso einheitlich als Vollzugsziel fest, wie das Recht auf Bildung als international anerkanntes, grundlegendes Menschenrecht zählt. Unter der Betrachtung der (Re-)Sozialisierung, um Kompetenzen für die Arbeitswelt zu erreichen und um die Entwicklung einer Selbstorganisationsdisposition zu stärken, sind Bildungsangebote innerhalb freiheitsentziehender Institutionen von großer Relevanz. Dafür bedarf es jedoch eine didaktische Rahmung für den gegebenen „totalen“ Rahmen: Die Etablierung einer spezifischen (Vollzugs-)Didaktik für die totale Institution Strafvollzug sollte nicht als optional angesehen, sondern gefordert werden. Besonders die Kompetenzorientierung muss hierfür handlungsleitend sein sowie die Berücksichtigung der Aspekte der „Verstehbarkeit, Handhabbarkeit und Bedeutsamkeit“ für die inhaftierten Menschen hinsichtlich des Lerngegenstandes.

Jetzt freischalten 9,98 €

Beitrag
Bildung (und Unterricht) im Strafvollzug
Sonderpädagogische Förderung heute (ISSN 1866-9344), Ausgabe 3, Jahr 2020, Seite 268 - 278

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Bildung (und Unterricht) im Strafvollzug

Zeitschrift

Sonderpädagogische Förderung heute (ISSN 1866-9344), Ausgabe 3, Jahr 2020, Seite 268 - 278

DOI

10.3262/SZ2003268

Print ISSN

1866-9344

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Manfred / Wittrock

Schlagworte

Bildung
Education
Strafvollzug
Kompetenzorientierung
Competence Orientation
Correctional Facility
Specific Didactics
spezifische Didaktik