Sonderpädagogische Förderung | BELTZ

Optimierung sonderpädagogischer Professionalität im inklusionsorientierten Unterricht

Zusammenfassung

Die Sonderpädagogik befindet sich in der strukturell spannungsreichen Situation, traditionell für die Separierung einzelner Schülerinnen und Schüler zuständig gewesen zu sein, während heute die politische Forderung besteht, die inklusive Schulentwicklung zu unterstützen. Damit steht die Profession vor der Aufgabe, sich neu zu erfinden. Das ist historisch kein Novum: Schon 1998 stellt Reiser drei Formen sonderpädagogischer Service-Leistungen für das allgemeine Schulsystem heraus, denen eine gewisse Weiterentwicklungs- und Optimierungslogik zu Grunde liegt. Alle drei sind auch heute noch zu rekonstruieren. Aufbauend auf eine objektiv-hermeneutische Rekonstruktion des professionellen Handelns von Sonderpädagoginnen und -pädagogen, die durch Ministerien als besonders erfolgreich in der Inklusionsvermittlung benannt wurden, wird diesen drei Stufen eine vierte hinzugefügt und im Beitrag vorgestellt: die inklusionsorientierte Sonderpädagogik. Diese nimmt bewährte Elemente der drei Stufen mit auf und erweitert sie durch Aspekte, die bisher nicht Teil des sonderpädagogischen Diskurses waren.

Jetzt freischalten 9,98 €

Beitrag
Optimierung sonderpädagogischer Professionalität im inklusionsorientierten Unterricht
Sonderpädagogische Förderung heute (ISSN 1866-9344), Ausgabe 2, Jahr 2021, Seite 130 - 143

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Optimierung sonderpädagogischer Professionalität im inklusionsorientierten Unterricht

Zeitschrift

Sonderpädagogische Förderung heute (ISSN 1866-9344), Ausgabe 2, Jahr 2021, Seite 130 - 143

DOI

10.3262/SZ2102130

Print ISSN

1866-9344

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Marek Grummt

Schlagwörter

Inklusion
Professionalisierung
Optimierung
Sonderpädagogik
Optimization
inclusion
professionalisation
Special Needs Education
Sonderpädagogische Professionalität
Special Education Professionalism