Jedes zehnte Kind leidet unter sozialen Ängsten

»[…] zahlreiche Hinweise zur praktischen Intervention, wodurch sich der Band an alle pädagogisch tätigen Personen in Schulen...«
Jan-Hendrik Hinzke, Pädagogik, 9/2016

Cover vergrößern
Feindaten herunterladen

Siebke Melfsen / Susanne Walitza

Soziale Ängste und Schulangst

Entwicklungsrisiken erkennen und behandeln

Herausgegeben von Michael Schulte-Markwort / Franz Resch

Buch 168 Seiten ISBN:978-3-621-27831-7 Erschienen:28.01.2013  

Lieferzeit: ca. 3 bis 5 Tage

Buch
34,95 € inkl. Mwst.

Andere Produktarten:

Beltz

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns: buchservice(at)beltz.de
oder rufen Sie uns an: (0 62 01) 60 07-4 86

Zur Produktliste »Psychotherapie mit Kindern und Jugendlichen«

Soziale Ängste und Schulangst

Entwicklungsrisiken erkennen und behandeln

Wenn Kinder den Schulbesuch verweigern oder vor Klassenarbeiten und Referaten oft nächtelang nicht schlafen können, hat das nicht zwangsläufig mit Faulheit oder mangelnder Intelligenz zu tun – soziale Ängste und Schulangst werden zwar häufig nicht auf den ersten Blick erkannt, betreffen aber sehr viele Schulkinder.

Diese Ängste können ganz erhebliche Auswirkungen haben: Neben schlechten Schulabschlüssen oder gar Schulabbrüchen kann auch die Entwicklung psychischer Störungen eine Folge sein.
Siebke Melfsen und Susanne Walitza zeigen, wie sich soziale Ängste und Schulangst äußern, wie sie zusammenhängen, wovon man sie abgrenzen muss und welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt. Das Buch enthält zahlreiche Fallbeispiele und Tipps zum Umgang mit sozialen Ängsten und Schulangst sowie ein umfangreiches Glossar.


»[…] zahlreiche Hinweise zur praktischen Intervention, wodurch sich der Band an alle pädagogisch tätigen Personen in Schulen richtet.« Jan-Hendrik Hinzke, Pädagogik, 9/2016
Produktdetails

Originalausgabe

1. Auflage 2013

Bindeart: Gebunden

Format: 17,2 x 24,6 x 1,4 cm

Gewicht: 453g

Reihe: Risikofaktoren der Entwicklung im Kindes- und Jugendalter

Schlagwörter

Kinderpsychiatrie |  Kinderpsychotherapie |  Jugendpsychiatrie |  Jugendpsychotherapie |  Kinder- und Jugendpsychotherapie |  Schüchternheit |  Soziale Phobie

Kategorien

Dies könnte Sie auch interessieren: