Rating-Skalen für die Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie - 26 Skalen für Therapie und Beratung - Melanie Gräßer, Eike Hovermann jun., Annika Botved  | BELTZ
Rating-Skalen für die Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

Cover vergrößern
Feindaten herunterladen

inkl. MwSt., Versand weltweit gratis 32,95 €
Melanie Gräßer / Eike Hovermann jun. / Annika Botved

Rating-Skalen für die Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

26 Skalen für Therapie und Beratung

Sonstiges gedrucktes Material 0 Seiten ISBN:978-3-621-28424-0 Erschienen:13.01.2017  

Lieferzeit: ca. 3 bis 5 Tage

Beltz

Zur Produktliste »Psychotherapie mit Kindern und Jugendlichen«

Rating-Skalen für die Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

26 Skalen für Therapie und Beratung

Wie geht es mir heute? Wie stark ist der Schmerz? Wie groß ist die Angst? – Solche und ähnliche Fragen werden in Therapie und Beratung mit Kindern und Jugendlichen oft gestellt. Wenn die Kinder und Jugendliche mit Worten schlecht einschätzen können, wie es ihnen geht, was sie empfinden, dann können sie das auf den Rating-Skalen mit einem einfachen Fingerzeig einschätzen.
Nach den erfolgreichen Rating-Skalen zum Einsatz in der Psychotherapie für Erwachsene haben die Autoren nun ein Angebot für Kinder und Jugendliche zusammengestellt: Die kindgerecht illustrierten Skalen umfassen die Bereiche Schmerz, Angst, Wut, Traurigkeit, Freude, Scham, Ekel und Entspannung. Ebenfalls enthalten sind SUD- und VoC-Skalen aus dem EMDR sowie mehrere Universal-Skalen.
Die Skalen sind attraktiv illustriert und robust gefertigt, sodass sie für den häufigen Einsatz im therapeutischen Alltag geeignet sind.

Aus dem Inhalt:
Gefühls-Skalen:
Angst, Ekel, Freude, Scham, Traurigkeit, Wut, Schmerz, Belastung (SUD), Stimmigkeit (VoC)

Universal-Skalen:
Smileys, 0 bis 10, -5 bis +5, Prozent, Schulnoten, Normalverteilung, Siegertreppe, Wetter, Ampel, Daumen, Katze, Batterie, Vulkan, Thermometer, Stimmung, Bundesligatabelle


»[…] eine einfache und wertvolle Ergänzung für die tägliche therapeutische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen […].« Dr. Alexander Tewes, socialnet.de, 4.4.2017

»[E]in nützliches Tool in der alltäglichen therapeutischen Praxis, die vielseitig einsetzbar sind, interkulturell und non-verbal anwendbar sind und von 'kleinen' und 'großen' PatientInnen gut angenommen werden.« Marie-Christine Reiswich, Psychotherapie Aktuell, 1/2018

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns: buchservice(at)beltz.de
oder rufen Sie uns an: (0 62 01) 60 07-4 86

Dies könnte Sie auch interessieren: