Der innere Kritiker von Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten - Selbstabwertung und übertriebene Zweifel entmachten. Mit E-Book inside und Arbeitsmaterial - Boris Pigorsch  | BELTZ

»Du bist nicht gut genug!«

Boris Pigorsch

Der innere Kritiker von Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten

Selbstabwertung und übertriebene Zweifel entmachten. Mit E-Book inside und Arbeitsmaterial

Buch, gebunden neu 243 Seiten ISBN:978-3-621-28573-5 Erschienen:05.03.2019  

Lieferzeit: ca. 3 bis 5 Tage

Buch, gebunden
36,95 € inkl. Mwst.

Andere Produktarten:

Beltz

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns: buchservice(at)beltz.de
oder rufen Sie uns an: (0 62 01) 60 07-4 86

Zur Produktliste »Psychotherapie/ Klinische Psychologie«

Der innere Kritiker von Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten

Selbstabwertung und übertriebene Zweifel entmachten. Mit E-Book inside und Arbeitsmaterial

»Du bist nicht gut genug!« Von Selbstabwertung und übertriebenen Zweifeln sind auch Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten betroffen. Der »innere Kritiker« nimmt dabei die Rolle einer psychischen, inneren Instanz ein und vermittelt den Eindruck, inkompetent zu sein. Ist der innere Kritiker sehr stark, können Depressionen oder Angststörungen folgen. Der richtige Umgang mit dem inneren Kritiker ist daher ein wichtiger Aspekt für die Selbstfürsorge.
Boris Pigorsch zeigt anhand von vielen Fallbeispielen und Interviews mit Betroffenen auf, in welchen Situationen der Therapeut bzw. die Therapeutin – sei es in der Ausbildung oder in der täglichen Praxis – dem inneren Kritiker begegnet, und wie er entmachtet werden kann. Dabei werden auch Strategien aufgezeigt, den eigenen »liebevollen Begleiter« kennenzulernen. Mit vielen zusätzlichen Arbeitsmaterialien und Mediationsübungen, auch zum Download als Audiodateien.

Aus dem Inhalt:
Wann ist ein innerer Kritiker ein schädlicher innerer Kritiker – auch bei Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten? • Die Arbeit von Therapeuten mit ihrem inneren Kritiker • Was will mein innerer Kritiker? • Kollegen-Interviews • Wann bin ich denn nun eigentlich als Therapeut gut genug? • Bedingte versus bedingungslose Wertschätzung • Kritikersätze und Schuldgefühle im Privatleben – O-Töne von Kollegen • Den eigenen inneren liebevollen Begleiter kennenlernen – Verbundenheit erleben • Eigene Verletzungen als Psychotherapeut (an)erkennen • Einige Schritte zur Selbstfürsorge für Psychotherapeuten und Psychotherapeutinnen • Wo sind Ihre Prioritäten?

Dies könnte Sie auch interessieren: